Allgemein andere Leckereien Kuchen laktosearm Süßes&Snacks vegan vegetarisch zuckerfrei

(Veganes) Schokoladen Bananenbrot mit Haselnuss

*enthält Werbelinks

Bananenbrot gehört schon seit Jahren zu den Dingen, die ich mindestens einmal im Monat backe und von dem ich nie genug bekommen kann. Es ist super schnell zubereitet, relativ gesund und mit Zutaten zuzubereiten, die fast immer daheim sind.

So sind Dinkelmehl, zarte Haferflocken, Agavendicksaft und Kokosöl auch diesmal in meiner Rührschüssel gelandet. Dazu etwas Haselnussmus, Eier und nicht zu vergessen: extra viel Bananenpüree!
Am besten schmeckt es, wenn ihr suuuper reife Bananen verwendet. Also solche, die schon fast zu braun sind, dass man sie essen mag. Denn dann sind die Bananen am geschmacksintensivsten und verleihen dem Brot ein fantastisches Aroma!

Schokoladen Bananebrot Nuss

Meine heutige Version ist aber ein wenig anders als mein Standart Bananenbrot Rezept, welches ich auch gerne, das „beste Bananenbrot“ nenne (hier) –  es ist wahrlich das Beste, glaub mir hhehe.

Heute wollte ich aber mal etwas aus der Bahn ausbrechen und habe das Bananenbrot daher ein wenig abgewandelt. Ich habe eine Schokoladen Version mit einem Hauch von Haselnuss gezaubert. Dazu habe ich etwas Backkakao sowie Haselnussmus unter den Teig gemischt! Das verleiht dem Brot ein völlig anderes Aroma und eine nussige sowie schokoladige Note!

Probiert’s mal aus! Viel Spaß und einen schönen Sonntag euch noch,

xx eure Marisa

Schokoladen Bananenbrot

REZEPT: Schokoladen Bananenbrot mit Haselnuss

Was du für eine (kleine) Kastenform benötigst:
  • 300g reife Banane
  • 50g Kokosöl oder Pflanzenmargarine, flüssig
  • 70g Agavendicksaft
  • 1 großer EL Haselnussmus (z.B. hier)*
  • 2 Eier
  • 30g zarte Haferflocken
  • 170g Dinkelmehl (Type630) oder Weizenmehl
  • 2 gehäufte EL Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Backnatron**

Für das Topping: Schokodrops in Zartbitter, eine Banane (halbiert)

Anmerkungen:
* Das Haselnussmus kannst du auch durch die gleiche Menge Mandelmus oder Erdnussmus oder jedes andere cremige Nussmus ersetzen. Achte nur darauf, dass es eher eine cremige als feste Konsistenz hat. Die tolle Haselnussnote geht dann natürlich verloren, aber das Brot bleibt ansonsten gleich.
** Backnatron am besten nicht auslassen! Das Brot wird dadurch viel fluffiger und geht mehr auf. Du findest Backnatron meist in einer kleinen grünen Tüte für ca. 1Euro in jeder Backabteilung.

Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 180Grad Ober-/Unterhitze vor und lege eine Kastenform mit Backpapier aus (oder fette sie etwas ein).
  2. Püriere die Banane oder zerdrücke sie mit einer Gabel, sodass ein Brei entsteht.
  3. Mische das Bananenpüree mit dem Kokosöl/Margarine, dem Agavendicksaft, dem Haselnussmus sowie den 2 Eiern in einer großen Rührschüssel.
  4. In einer anderen Schüssel kombiniert du die restlichen Zutaten, sprich: Haferflocken, Mehl, Backkakao, Backpulver und Natron.
  5. Nun mischt du nach und nach die trockenen Zutaten unter die Bananenmischung unter ständigem Rühren, bis ein glatter, klümpchenfreier Teig entsteht.
  6. Diesen füllst du vorsichtig in deine Backform.
  7. Alles für ca. 40-50 Minuten backen. Backzeit variiert je nach Ofen. Dann rausnehmen, abkühlen lassen und nach Belieben toppen.
  8. Fertig! Guten Appetit!

Tipps:

1. Ich liebe es, das Brot verschlossen im Kühlschrank zu verwaren, sodass man es kalt essen kann. Eine Scheibe abschneiden und mit einer Schicht Nutella oder Butter bestreichen! Mhmmmmm…

2. Es schmeckt auch total lecker, wenn du unter den Teig Kakao Nibs oder Schokostückchen mischt!

3. Perfekt für die (Vor-)Weihnachtszeit: Spekulatius- oder Lebkuchengewürz oder auch Zimt unterrühren.

Für das vegane Schokoladen Bananenbrot:

Ersetze die 2 Eier einfach durch 100g ungesüßtes Apfelmus! Ansonsten bleiben alle Zubereitungsschritte gleich 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren.

Schokoladen Bananenbrot Haselnuss marisastable

marisastable Bananenbrot Schokolade



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Brot ist frei von raffiniertem Zucker, weizenfrei, laktosefrei und bei Anwendung der veganen Tipps (oben) auch vegan.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply