Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) Süßes&Snacks vegetarisch

Süße Milchnudeln – wie bei Omi!

(enthält Werbung – unbeauftragt, unbezahlt)

Bei meiner Omi gab’s früher immer all das, was meine Mama für meine Schwester und mich nie gemacht hat: Zuckrig Süßes mit allem, was das Herz begehrt. Geliebt habe ich damals somit Apfelreis (wie Milchreis) und Nudeln mit Zimt und Zucker!

Aus diesem Grund dachte ich mir, warum mache ich mir so eine Portion Glück heute nicht mal selbst!? Denn das ist ganz einfach – und unheimlich lecker. Fast so, als hätte Omi selbst gekocht!

Auf unserem Teller sind heute süße Milchnudeln. Dafür kochen wir Nudeln zusammen mit Vollmilch, Butter, (Vanille-)Zucker und Kardamom. Unter ständigem Rühren werden die Nudeln dabei weich und süß. Und wir erhalten gleichzeitig eine wunderbar dicke Soße! Mhmm..

Dazu gibt es eine fruchtige Kirschsoße. Dafür verwende ich meist einfach die Kirschen aus dem Glas. Diese erwärme ich dann mit etwas Speisestärke in einem Topf, sodass die Soße etwas dicker wird.

Das war’s auch schon! Alles mit einer Prise Zimt servieren und die Schlemmerei kann losgehen.

Mein Tipp:
Viel falschmachen könnt ihr bei diesem Rezept nicht. Das Einzige, worauf ihr wirklich nur achten solltet, ist, dass euch (besonders am Anfang) die Milch nicht anbrennt. Denn dann solltet ihr besser nochmal neu anfangen.. angebrannte Milch schmeckt nämlich leider gar nicht.

Ansonsten aber: Viel Spaß beim Nachkochen und lasst’s euch schmecken,
eure Marisa

REZEPT: Süße Milchnudeln

(Dauer: 15-20Minuten; Schwierigkeit:einfach-mittel)

Zutaten für 2 Portionen:
  • 600ml Vollmilch
  • 200g Nudeln deiner Wahl (z.B. Spirelli)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillezucker
  • 25g Zucker
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Kardamom
  • optional: 1/2 TL Speisestärke in 1 EL kaltem Wasser aufgelöst
  • Dazu:
    – Kirschen aus dem Glas (und ca. 1 EL Speisestärke+Wasser zum Andicken der Soße)
    – Zimt

–> Tipps für eine vegane Rezeptversion am Ende dieses Blogbeitrags

Zubereitung:
  1. Erwärme die Milch in einem Topf.
  2. Rühre dann die Nudeln, Salz, Vanillezucker, Zucker, Butter und Kardamom ein.
  3. Alles kurz aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren.
    Hier unbedingt aufpassen, dass die Milch nicht überkocht .. dann schmeckt alles nicht mehr, sondern nur noch angebrannt!
  4. Bei reduzierter Hitze unter Rühren weiterkochen bis die Nudeln gar und etwas weicher als al dente sind (ca. 10-12Minuten). Die Soße dickt dabei von selbst an.
    Tipp: Falls du die Soße aber noch dickflüssiger haben möchtest, kannst du kurz vor Ende in einem kleinen Glas 1 EL kaltes Wasser und 1/2 TL Speisestärke vermischen und diese Mischung unter die Nudeln rühren. Nochmal kurz aufkochen lassen und die Soße sollte nun dicker sein.
  5. In der Zwischenzeit die Kirschsoße zubereiten:
    – Dazu erwärmst du Kirschen und Soße (so viel wie du magst) aus dem Glas in einem Topf.
    – In einem kleinen Glas vermischt du ca. 1 EL Speisestärke mit einem Schuss kaltem Wasser.
    – Diese Mischung rührst du dann unter die Kirschsoße im Topf unter.
    – Alles unter Rühren aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren. Durch die Speisestärke sollte die Kirschsoße nun dickflüssiger sein.
    Falls nicht, einfach noch mehr Speisestärke in Wasser aufgelöst hinzugeben bis du die gewünschte Konsistenz erhält.
  6. Die Nudeln auf einem Teller servieren und mit Zimt und Kirschen toppen.
  7. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker u.a.:

Das Rezept ist vegetarisch.

Für eine vegane und laktosefreie Version:
– Ersetze die Vollmilch durch eine Pflanzenmilch deiner Wahl. Ich würde dir hier eine Sojamilch empfehlen. Hafer- und Mandelmilch sind bei diesem Rezept meiner Meinung nach zu wässrig.
– Die Butter kannst du durch eine pflanzliche Alternative ersetzen. Ich mag die „Butter“ von der Marke „Alsan“ gerne.

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply