Allgemein Burger Deftiges (Mittag-/Abendessen) laktosearm vegan vegetarisch

Vegane Burger mit Gemüse-Patties

Seit Jahren sind sie der Renner hier auf meinem Blog: meine veganen Gemüse-Patties!

Ich bewerbe sie so gut wie nie, dennoch liebt ihr sie. Daher gehören sie zu den mit am meisten aufgerufenen Rezepten auf Marisa’s Table.
Grund genug also euch eine neue Variante zu zeigen, wie ihr die leckeren Patties kombinieren könnt.

Wie wäre es mit Burgern!?

Die Patties bestehen aus roten Linsen, die mit Kichererbsen und Gewürzen püriert werden. Dazu kommen dann Haferflocken, etwas Petersilie sowie Zwiebel und Paprika. Alles vermischen, zu kleinen Patties formen und in einer Pfanne anbraten.

Et voilà! Da habt ihr eure Patties auch schon.
Gesund, lecker und vor allem eines: auch super köstlich im Burger!

Ich habe dazu eine Guacamole gemacht und diese auf Burgerbuns gestrichen. Darauf kamen Salat, Tomaten, Pinienkerne, Rettich Sprossen sowie etwas Ketchup. Nicht zu vergessen, der Patty!

Yum! Das wird lecker!
Ich wünsche ganz viel Spaß beim Nachmachen,
eure Marisa

REZEPT: Vegane Burger

Was du für 4 Burger benötigst:

Für die Patties (4 große):

  • 150g rote Linsen
  • 300-500ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt (ca. 1 EL)
  • 1 kleine Paprika, rot
  • 100g Kichererbsen, aus der Dose
  • ca. 2 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 4 EL Haferflocken, zart
  • 1 EL Pinienkerne
  • etwas Olivenöl für die Pfanne

Für die Guacamole:

  • 1 große Avocado
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1/2 kleine Zwiebel, gehackt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, klein gehackt/gepresst

Für den sonstigen Belag:

  • 4 Burgerbuns
  • 2 Fleischtomaten
  • 1 Römersalat
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • Ketchup
  • Rettich Sprossen (optional)
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
  1. Zuerst machst du die Gemüse-Patties:
  2. Gebe die Linsen zusammen mit 300ml Wasser und der Gemüsebrühe in einen Topf und koche alles auf. Auf kleiner Stufe für ca. 10 Minuten köcheln lassen, sodass das Wasser aufgesogen wird. Falls das Wasser schon vor den 10 Minuten aufgesogen ist, kippe einfach noch etwas nach. In der Zwischenzeit mit dem Rezept fortfahren und die köchelnden Linsen immer mal wieder umrühren.
  3. Die Zwiebel klein schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Danach erstmal beiseite stellen.
  4. Die Paprika ebenfalls in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.
  5. Falls noch überschüssiges Wasser im Topf mit den Linsen ist, dieses nach den 10 Minuten abgießen.
  6. Die fertigen Linsen mit den Kichererbsen in einen Standmixer füllen (alternativ kannst du auch einen Pürierstab verwenden). Ausreichend mit Paprika edelsüß, Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen.
  7. Alles mixen bis ein cremiger Brei entsteht.
  8. Den Brei in eine Rührschüssel füllen.
  9. Gehackte Paprika, Petersilie, Haferflocken, Pinienkerne und die angedünstete Zwiebel hinzugeben.
  10. Mit einer Gabel oder den Händen kräftig untermischen. Gegebenenfalls nochmal nachwürzen.
  11. Den Brei mit den Händen zu ca. 4 großen Patties formen.
  12. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Patties von beiden Seiten anbraten.
  13. In der Zwischenzeit kannst du schon mal deine Guacamole und den restlichen Belag vorbereiten:
  14. Für die Guacamole die Avocado mit einer Gabel zermanschen. In eine Schüssel geben und Zitronensaft, gehackte Zwiebel und Knoblauch hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.
  15. Römersalat schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden. Petersilie hacken. Sprossen abschneiden. Die Pinienkerne kannst du, wenn du magst, kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten bis sie leicht bräunlich werden.
  16. Dann kann’s auch schon ans Belegen gehen! Ich toaste die Burgerbuns vorher gerne kurz im Toaster, sodass sie leicht kross werden. Außerdem mag ich neben der Guacamole gerne Ketchup zu den Patties auf dem Burger. Da kannst du aber nehmen, was du magst!
  17. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Patties sind vegan.

______________________________________________________________________________

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply