Allgemein andere Leckereien Frühstück glutenfrei Kuchen laktosearm Süßes&Snacks vegan vegetarisch

Süße Polentadesserts zum Verlieben

Ihr wollt ein Dessert mit „WOW“-Effekt, das aber zugleich super leicht zuzubereiten ist? Hier habt ihr es: Meine süßen Polentadesserts zum Verlieben!

Wenn ihr eure Gäste mit einem kleinen Nachtisch verwöhnen wollt, aber nicht Stunden in der Küche stehen möchtet, ist dieses Dessert genau das Richtige! Denn es sieht nach viel mehr Arbeit aus als es ist – und schmeckt nochmal doppelt so gut wie es aussieht – versprochen!

Polentadessert

Ihr kennt Polenta wahrscheinlich eher herzhaft zu Fisch, Fleisch oder auch Gemüse. Was aber auch super funktioniert, ist, es einmal süß zuzubereiten. Da es eine Art Maisgrieß ist, könnt ihr damit genau die selben Dinge anstellen wie mit gewöhnlichen Grieß. Was ich an Polenta aber besonders gerne mag, ist, dass es etwas körniger als z.B. Weichweizengrieß ist und zudem noch eine tolle gelbe Farbe hat!

So habe ich das Polenta zusammen mit Vanille Puddingpulver, Reismilch und Agavendicksaft gemischt. Dann wurde alles in einem Topf unter ständigem Rühren für ein paar Minuten aufgekocht. Genau wie Pudding wird Polenta nämlich nach einiger Zeit richtig schön dickflüssig, fast schon pampig. Wenn ihr diese Konsistenz erreicht habt, füllt ihr die Masse z.B. in Crème Brûlée Gläser oder andere Dessertgläser eurer Wahl.

Aber Achtung! Hier nur 2/3 der Masse verwenden. Denn zu dem letzten Drittel kommt noch ein Schuss Kakao. So erhaltet ihr eine tolle Musterung, wenn ihr diese dunkle Schicht noch zusätzlich über die Vanillemasse gebt.

Das Ganze kommt dann abgedeckt für einige Stunden in den Kühlschrank. Danach nur noch Stürzen und toppen!

Statt der heißen Himbeersoße könnt ihr auch rote Grütze nehmen, statt des Magerquark die Sahne. Aber egal wie ihr’s toppt: Lasst’s euch schmecken!

Noch einen schönen Sonntag,
eure Marisa

P.S. falls euch noch andere Polenta-Rezept interessieren: Hier ist mein Polenta-Pancakerezept mit Beeren – yummm!

REZEPT: Süße Polentadesserts zum Verlieben

Was du für 2 Desserts benötigst:
  • 500ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Reismilch)
  • 1 Packung Vanille Puddingpulver
  • 5 EL Agavendicksaft
  • 90g Polenta
  • 1 EL Backkakao
  • optional: Bourbon Vanille

Toppings: Frische Himbeeren, Erdbeeren, heiße Himbeersoße*, Magerquark, Kakaopulver

Zubereitung:
  1. Wasche 2 Dessertgläser mit kaltem Wasser aus (so löst sich das Dessert später besser).
  2. Vermische Milch, Agavendicksaft und Puddingpulver mithilfe eines Schneebesens in einem großen Topf.
  3. Erwärme die Flüssigkeit auf mittlerer Stufe und rühre das Polenta unter ständigem Rühren ein.
  4. Rühre so lange bis die Masse kocht und sie immer und immer dickflüssiger wird. Nach Bedarf etwas Bourbon Vanille unterrühren.
  5. Fülle die Dessertgläser mit 2/3 der Polentamasse.
  6. Unter das letzte Drittel rührst du fix 1 EL Backkakao unter und gibst die restliche Masse dann über die Vanillepolentaschicht.
  7. Glatt streichen, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.
  8. Zum Stürzen: die Ränder des Dessertglases mit einem Messer ringsherum vorsichtig schneiden. Dessert auf einen Teller stürzen. Nach Belieben toppen!

Anmerkung:
*Für die Himbeersoße nehme ich ca. 100g tiefgefrorene Himbeeren und mische diese mit etwas Agavendicksaft (oder auch Honig) sowie einer Prise Zimt in einem kleinen Topf. Aufkochen lassen und dabei die Himbeeren zermatschen. Entweder 2 EL Chiasamen oder 1 TL Speisestärke in Wasser aufgelöst einrühren, damit das Ganze etwas andickt. Ca. 1 Minute weiterköcheln lassen. Fertig!

Variationstipp – Schokopolentadessert:

Was auch super lecker schmeckt, ist, das Polentadessert komplett schokoladig zu machen! Dazu musst du nicht extra Backkakao unterrühren, sondern kannst anstatt des Vanillepuddingpulvers ganz einfach Schokopuddingpulver benutzen! Fertig ist dein Schokopolentapudding 🙂

Polentadessert

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Abgesehen vom Topping, ist das Dessert vegan, laktosefrei, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker sowie fruktosearm.

No Comments

    Leave a Reply