Allgemein andere Leckereien Kuchen laktosearm Süßes&Snacks vegan

Zimtige Herz-Apfeltaschen

Gibt es jemanden unter euch, der Apfelstrudel auch so sehr mag? Ja?

Dann seid ihr hier genau richtig. Denn ich habe versucht, eine kleine Miniversion davon zu kreieren. Heute gibt es für euch: zimtige Herz-Apfeltaschen.

Und das ist wirklich überhaupt nicht schwer. Alles was ihr davor benötigt, sind einen schon fertigen Blätterteig, Äpfel, Agavendicksaft sowie Zimt und Zucker.

Apfeltaschen

Zuerst lasst ihr dafür eure Äpfel in einem Topf etwas mit Zimt und Zucker sowie Agavendicksaft karamellisieren. Dafür werden die Äpfel kleingeschnitten, mit den Gewürzen gemischt und dann einfach im Topf „angebraten“. Nach ein paar Minuten sind diese saftig, süß und weich.

Diese gebt ihr dann auf euren Blätterteig. Damit wir Apfeltaschen formen können, diesen am besten in etwa 8 gleich große Rechtecke schneiden. Auf vier davon kommen dann die karamellisierten Äpfel.

Das Ganze wird dann mit den restlichen vier zugedeckt und mit einer Gabel fixiert. Falls ihr Lust habt könnt ihr zusätzlich noch ein paar süße Herzen oder Sterne in den Teig stanzen. Denn wir wissen ja bekanntlich: das Auge isst mit!

Und damit seid ihr auch schon fertig! Alles in den Ofen schieben und für etwa 20 Minuten golb gelb ausbacken. Danach am besten warm genießen und etwas Puderzucker obendrüber streuen. Tipp: Eine Kugel Vanilleeis dazu macht das Ganze perfekt!

Viel Spaß beim Austesten,

xx eure Marisa

Apfeltaschen

REZEPT: Zimtige Herz-Apfeltaschen

Was du für 4 Apfeltaschen benötigst:
  • 1 Rollte fertigen Blätterteig aus dem Supermarkt
  • 1 großen Apfel
  • 1 EL Agavendicksaft + 1 EL brauner Rohrzucker + 1/2 TL Zimt
  • 1 EL gehobelte Mandeln
  • 1/2 TL Zimt + 1 EL brauner Rohrzucker
  • 1 Eigelb, verquirrlen
  • optional: Puderzucker
Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in 8 gleichmäßige Rechtecke schneiden.
  3. Den Apfel klein vierteln.
  4. Agavendicksaft, 1 EL Rohrzucker und 1/2 TL Zimt in einen Topf geben, die Apfelstücke hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten karamellisieren lassen bis die Stücke weich und süß sind.
  5. Die karamellisierten Apfel auf vier der Rechtecke geben, dabei die Ränder freilassen.
  6. Die Ränder mit einem Teil des Eigelbs bestreichen (dann können die anderen Rechteckhälften, die obendrüber kommen, gleich besser haften)
  7. 1/2 TL Zimt und 1 EL braunen Rohrzucker über die Rechtecke mit den Äpfeln streuen.
  8. In die vier leeren Rechtecke kannst du optional Herzen oder Sterne stanzen.
  9. Lege sie danach jeweils auf ein Rechteck mit Äpfel, sodass du es zudeckst. Die Ränder andrücken. Wenn du es etwas ordentlicher magst, kannst du die Ränder nun noch vorsichtig mit einem Messer zurechtschneiden.
  10. Danach mit einer Gabel ringsherum Einkerbungen stanzen.
  11. Die Apfeltaschen mit dem Rest des Eigelbs bestreichen (dadurch erhalten sie eine tolle goldig glänzende Farbe).
  12. Alles für etwa 20 Minuten in den Backofen geben.
  13. Mit Puderzucker bestreuen und am besten noch warm genießen!
  14. Tipp: Dazu Vanilleeis – das schmeckt super!

Apfeltaschen

Apfeltaschen

Apfeltaschen



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Apfeltaschen sind frei von Laktose (bitte beachte die Inhaltsstoffe des Fertig-Blätterteigs! Es gibt mittlerweile auch zahlreiche Vegane!) und histaminarm.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply