Allgemein andere Leckereien Kekse laktosearm Süßes&Snacks vegan

Vegane Mandelhörnchen

*enthält Werbung

Backen ist nicht nur was für kühle Wintertage, nein! Auch im Sommer funktioniert backen und lohnt sich – besonders wenn man sich danach auf leckere Gebäcke freuen darf.

Auf dem Backplan der letzten Tage standen Mandelhörnchen. Obwohl, nein. Wenn ich ehrlich bin, dann möchte Mandelhörnchen schon etwas länger machen. Irgendwie habe ich mich nur nie getraut. Wusste einfach nie wie und was ich zusammenmischen sollte.

Schließlich habe ich mir zur Orientierung doch mal ein paar Rezepte angeschaut und festgestellt: Mandelhörnchen backen ist gar nicht so schwer!

Was ihr braucht sind nämlich lediglich Mandeln, Marzipanrohmasse, Mandelmilch, etwas Mehl und ganz viel Zucker. Damit das Ganze noch zusammenhält und dazu noch eine extra vanillige Note enthält, habe ich zusätzlich Vanillepuddingpulver zum Teig gegeben. Alles mit den Händen verknetet, erhält man eine klebrig süße Masse.

Die kann dann wie Vanillekipferl (yay, Weihnachten kommt sicher auch schon wieder viel zu schnell) geformt und in Mandelblättern gerollt werden. Im Ofen ausbacken, auskühlen lassen und in flüssige Schoki dippen – fertig!

Klingt wirklich einfach oder? Ist es auch. Und ganz besonders lecker sind sie noch dazu. Zugegebenermaßen vielleicht nicht meine gesündeste Backvariante, aber hey: Ein Hauch Zucker hat noch niemandem das Leben gekostet 😉

Viel Spaß beim Nachbacken,

xx eure Marisa

 

REZEPT: Mandelhörnchen

Was du für ca. 8-10 kleine Mandelhörnchen benötigst:
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Dinkelmehl (Type630)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 80-100g Zucker (je nachdem wie süß deine Mandelhörnchen sein sollen)
  • 80ml Mandelmilch
  • 200g Marzipanmasse

Zum Rollen: gehobelte Mandelblätter (ca. 100g)

Zum Dippen: Zartbitterschokolade

Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze vor. Lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. In einer Rührschüssel mischt du die gemahlenen Mandeln, Dinkelmehl, Backpulver, Vanillepuddingpulver und den Zucker.
  3. Gebe die Mandelmilch hinzu.
  4. Pflücke die Marzipanmasse mit den Fingern in grobe Stücke und gebe sie ebenfalls mit in die Rührschüssel.
  5. Knete nun den Teig kräftig mit deinen Fingern durch, sodass sich alles schön verbindet. Der Teig ist etwas klebrig, keine Sorge, das ist genau richtig so 😉 Wasche dir deine Finger anschließend am besten mit Wasser ab.
  6. Gebe die gehobelten Mandelblätter auf einen breiten Suppenteller oder einen anderen Teller.
  7. Feuchte dir deine Hände mit kaltem Wasser an und forme aus dem Teig kleine Mandelhörnchen (wie Vanillekipferl nur etwas größer). Das Anfeuchten der Hände erleichtert dir die Arbeit etwas, da der Teig dann nicht so arg an deinen Fingern klebt.
  8. Forme aus dem Teig so viele Mandelhörnchen wie möglich und wälze jedes Hörnchen in dem (Suppen-)Teller mit den Mandelblättchen, sodass jedes Hörnchen damit umhüllt ist.
  9. Lege alle Hörnchen mit einem kleinen Abstand nebeneinander auf das Backblech.
  10. Die Hörnchen kommen dann für etwa 15-20 Minuten in den Ofen.
  11. Entnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  12. Anschließend etwas Zartbitterschoki schmelzen und die Enden der Hörnchen eindippen (Tipp: Zum Trocknen auf Backpapier legen, dann lassen sie sich hinterher einfacher lösen).
  13. Die Schokolade trocknen lassen. Guten Appetit!

Aufbewahrung:
Verschlossen und luftdicht bis zu 1 Woche.

 



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Mandelhörnchen sind vegan, laktosefrei und fruktosearm.

In den Mandeln ist Histamin enthalten.



You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply