Allgemein Frühstück histaminarm Kuchen laktosearm Süßes&Snacks

Sweet Banana Bread w/ a vanilla cream cheese filling

 

Scroll down for the English recipe!

Hallo meine Lieben!

für mich haben nun endlich die Semesterferien begonnen.

Auch wenn ich noch eine Hausarbeit schreiben muss, bin ich ziemlich froh mir meine Zeit nun selbst einteilen zu können. Klar konnte ich das vorher auch, aber da hatte ich immer die Klausuren im Nacken. Ich hatte dieses Jahr genug Druck was Uni anbelangt und werde deshalb diesbezüglich in den nächsten Wochen alles ein wenig lockerer angehen.

Ich freue mich auch schon auf Mitte März, denn dann werde ich hoffentlich noch mindestens zwei Wochen zu meiner Familie fahren, bevor das neue Semster beginnt.

Somit habe ich demnächst trotz der Hausarbeit, endlich wieder mehr Zeit fürs Bloggen, Fotografieren, Backen und ja, natürlich auch zum alles aufessen haha

img_0530

Für mein Samstagsfrühstück wollte ich daher auch was ganz Besonderes und habe mein Bananenbrot {Banana Cinnamon Bread} noch einmal nachgebacken.
Es ist eins meiner Rezepte, das ich wirklich immer mal wieder mache, weil es immer gelingt und mir einfach so guuut schmeckt. Meist habe ich das Brot alleine in weniger als zwei Tagen weggefuttert- ooohh

Aber da ich dieses Mal etwas Neues wollte, habe ich das Rezept etwas abgewandelt und eine Frischkäsefüllung mit Vanille in den Teig gemischt. Ich bin ein riesen Fan von Käsekuchen und vor allem Vanille- von daher war das für mich persönlich die perfekte Kombi zu dem Bananenbrot.

Und trotz des ganzen Frischkäses ging das süße Brot wunderbar locker auf und war immer noch saftig.
Neben der Vanillefrischkäseschicht habe ich zusätzlich ein Teil des Mehls durch Haferflocken ersetzt und zu dem Backpulver noch Natron gegeben. Was Natron anbelangt experimentiere ich im Moment oft herum. Denn besonders bei diesem Brot trägt es dazu bei, dass es richtig schön hoch und gut aufgeht!

Das Topping sind bei mir Bananen, Brombeeren und etwas Schoki. Auch mit weicher Butter bestrichen oder pur auf die Hand schmeckt das Ganze echt gut, aber probiert da am besten einfach mal eure Lieblingsvariante aus.

So, nun genug geschwärmt! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

Wenn du eines meiner Rezepte nachmachst und teilst, würde ich mich sehr freuen, wenn du #marisastable taggst oder mich bei Instagram direkt auf dem Bild markierst – so kann ich deine Kreationen auch sehen!

Genießt euer Wochenende, xoxo Marisa

histaminarm frei von raffiniertem Zucker ( laktosefrei, fruktosefreundlich – siehe Tipps am Ende des Posts)

img_0528

Was du für 1 Brot benötigst:

Für den Brotteig:

  • 50g zarte Haferflocken
  • 160g Dinkelvollkornmehl (oder ein anderes)
  • 250-300g reife Banane (ca. 3 Stück, die Menge kann variert werden, je nachdem wie saftig du das Brot magst)
  • 2 Eier
  • 1 TL Zimt
  • 70g Honig/Agavendicksaft/Reissirup
  • 50g Kokosöl (kann z.B. durch Butter ersetzt werden)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron

Für die Frischkäseschicht:

  • 1 Ei
  • 50g Frischkäse (ich habe die fettreduzierte Variante verwendet)
  • 150g Magerquark
  • 2 EL Stevia/Xucker oder ein anderes Süßungsmittel
  • 1/2 Mark einer Vanilleschote oder ein halbes Fläschen Butter-Vanillearoma

Für das Topping: Zartbitterschokolade, Bananen, Brombeeren, Nutella

Zubereitung:

  • Heize deinen Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und lege eine Kastenform mit Backpapier aus (oder fette sie etwas ein)
  • Zuerst machst du den normalen Kuchenteig: Hierfür pürierst du zuerst die Bananen, schmelzt das Kokosöl und mischt es zusammen mit den Eiern und dem Honig (oder deinem anderen Süßungsmittel) unter das Bananenpüree.
  • In einer anderen Schüssel mischt du die trockenen Zutaten: also Mehl, Haferflocken, Backpulver, Natron und Zimt
  • Schließlich kombinierst du beide Mischungen gut und füllt 2/3 des Teiges schon mal in die Kastenform.
  • Jetzt kommt die Frischkäsefüllung: Hierzu einfach alle Zutaten gut miteinander vermengen und vorsichtig auf die Teigschicht in der Kastenform geben, und glatt streichen.
  • Am Ende kommt das letzte Drittel des Bananenteigs auf die Frischkäseschicht.
  • Alles in den Ofen für ca. 45-1Std- die Backzeit variert je nach Ofen! Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Nun kannst du noch die Schokolade schmelzen und als Kuvertüre darübergeben- fertig, guten Appetit!

 

English Recipe:

What you need:

For the Banana Bread Dough:

  • 50g oats
  • 160g spelt flour, or any other you prefer
  • 250-300g ripe banana (you can vary with the amount here. Take less banana if you don’t want to have your bread super moist)
  • 2 eggs
  • 1 tsp cinnamon
  • 70g honey or agave syrup
  • 50g virgin coconut oil (can be substituted by butter)
  • 1tsp baking powder
  • 1tsp backing soda

For the Vanilla Cream Cheese:

  • 1 egg
  • 50g light cream cheese
  • 150g curd cheese
  • 2 tbsp sugar or any alternatives
  • 1/2 vanilla bean

For the topping: dark chocolate, bananas, blackberries

How to:

  • Preheat your oven to 180°C and cover a cake pan with baking paper
  • Make the banana dough first: Puree the banana and mix with liquified coconut oil, eggs and the honey
  • In another bowl, mix all the dry ingredients together: oats, flour, baking soda, baking powder and cinnamon
  • Combine both mixtures evenly and pour 2/3 of the dough into the pan
  • Prepare the cream cheese filling now: just mix all required ingredients thoroughly and fill it completely onto the banana dough into the pan.
  • As a last step you fill in the remaining banana dough.
  • Bake for approx. 45-1 hour! Let it cool down and top with liquified chocolate- done and enjoy!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Brot ist frei von raffiniertem Zucker, sowie histaminarm.

Für eine laktosefreie Variante backst du die Originalversion ohne Frischkäsefüllung oder ersetzt den Frischkäse sowie Magerquark durch eine laktosefreie Version.

Für Fruktoseintolerante empfehle ich Reissirup als Süßungsmittel zu verwenden und außerdem ein paar EL Traubenzucker unter den Teig zu mischen, da der Körper die Fruktose damit besser verarbeiten kann. Auch empfehle ich die Verwendung von Weizenmehl und würde die Haferflocken ebenfalls durch Mehl ersetzten.

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply