Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) glutenfrei laktosearm vegan vegetarisch

Süßkartoffel Blumenkohl Curry

Curry gehört neben Pasta zu einem der Dinge, die ich immer essen könnte!

Es ist nämlich nicht nur super lecker, sondern kann mit ein paar einfachen Handgriffen abgewandelt und umgeändert werden, sodass es auf dem Teller sicher nie langweilig wird.

Mein heutiges Curry ist eines mit Süßkartoffeln, Blumenkohl und gerösteten Cashewkernen.

Dafür habe ich zuerst etwas Knoblauch und ein paar Zwiebeln mit gelber Currypaste angedünstet. Abgelöscht wurde das Ganze dann mit Kokosmilch.

Die habe ich zusätzlich mit Curry, Limettensaft und Gemüsebrühe gewürzt. Denn darein kommt dann euer Gemüse. Heute habe ich mich für Süßkartoffeln, Tomaten und Blumenkohl entschieden. Genauso gut könntet ihr aber zum Beispiel auch Zucchini, Möhren, Zuckerschoten, Kartoffeln oder was anderes eurer Wahl verwenden.

Das Gemüse lasst ihr nun in der Kokoscurrymilch für etwa eine halbe Stunde köcheln, sodass es gar werden kann. Parallel kocht ihr schon mal euren Reis und röstet die Cashewkerne an.

Wer es extra scharf mag, kann entweder noch etwas mehr Currypaste oder z.B. Tabasco untermischen.

Viel mehr ist nicht notwendig: Am Ende den Reis mit dem Gemüse und der Kokosmilch servieren, sowie mit Koriander und Cashewkernen toppen.

Yum! Guten Appetit! Lasst’s euch schmecken,
eure Marisa

REZEPT: Süßkartoffel Blumenkohl Curry

(Dauer: 45 Minuten; Schwierigkeit: mittel; Zubehör: große Pfanne)

Zutaten für 2 Portionen:
  • ca. 10 Cocktailtomaten
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1/2 Blumenkohl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Currypaste, gelb
  • 600ml Kokosmilch, light (aus der Dose)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 2 EL Currypulver
  • Saft von einer halben Limette
  • Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Cashewkerne
  • 3 EL Petersilie oder Koriander, grob gehackt
  • 125g Reis (= 1 Packung Reis)
  • optional: ein paar Tropfen Tabasco für extra Schärfe
Zubereitung:
  1. Die Cocktailtomaten halbieren. Die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Röschen vom Blumenkohl mundgerecht abschneiden. Erstmal beiseitestellen.
  2. Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
  3. Beides zusammen mit dem Olivenöl und der Currypaste für etwa 5 Minuten in einer großen tiefen Pfanne anbraten.
  4. Mit der Kokosmilch ablöschen.
  5. Gemüsebrühe, Currypulver und Limettensaft unterrühren.
  6. Die Tomaten, Süßkartoffel und den Blumenkohl dazugeben.
  7. Alles auf mittlerer Stufe für 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen bis Kartoffeln und Kohl gar sind. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.
  8. Reis nach Packungsanleitung kochen.
  9. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten bis sie leicht bräunlich werden. In eine kleine Schale geben und beiseite stellen.
  10. Petersilie/Koriander grob hacken.
  11. Nach ca. 30 Minuten das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein paar Chiliflocken unterrühren und ggf. Tabasco für mehr Schärfe.
  12. Zusammen mit dem Reis, gerösteten Pinienkernen und Petersilie/Koriander servieren.
  13. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Rezept ist vegan, vegetarisch sowie glutenfrei- und laktosefrei.

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply