Allgemein andere Leckereien Muffins Süßes&Snacks zuckerfrei

Süße Kürbismuffins

*enthält Werbung

Oh hey, hallo Kürbis! Bei mir hat die Kürbissaison jetzt so richtig angefangen, daher gibt es diese Woche gleich 4 Kürbisrezepte für euch!

Nach Kürbissuppe und Kürbis Haferbrei, geht es heute weiter mit super saftigen und süßen Kürbismuffins!

Diese habe ich aus leckerem Kürbispüree gebacken. Und nein, man schmeckt den Kürbis gar nicht heraus! Stattdessen macht er alles super saftig! Daher liebe ich das Püree im Moment so.

Denn mischt man das Püree zusammen mit Mehl, Zucker und Eiern, kann man ganz fix leckere Muffins zaubern. Meine heutige Version ist dazu noch sehr gesund. Anstatt Zucker verwende ich Xucker Light, einen natürlichen Zuckerersatz. Statt Butter kommt Kokosöl mit in den Teig und statt Weizenmehl, verwende ich hier Dinkelmehl.

Gar nicht so schwierig! Und dazu, schmeckt es keineswegs gesund, nein, im Gegenteil –  die Muffins schmecken suuper süß!

Vielleicht habt ihr ja mal Lust, es auszuprobieren! Viel Spaß,

xx eure Marisa

REZEPT: Süße Kürbismuffins

Was du für etwa 8 Muffins benötigst:
  • 200g Dinkelmehl (Type630) oder Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Backnatron
  • 80g Kokosöl, flüssig (oder Butter oder Margarine, flüssig)
  • 2 Eier (Gr.M)
  • 100g Xucker Light (oder weißer Haushaltszucker)
  • 300g Kürbispuree*

*Anmerkung – Zubereitung des Kürbispurees:
Einen Kürbis waschen, in Scheiben schneiden und entkernen. Anschließend für ca. 20min in siedendem Wasser garen lassen bis das Fruchtfleisch weich wird. Mit einem Pürierstab alles zu einem Puree mixen – fertig ist dein Kürbispuree.
Am besten im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 2-3 Tage aufbrauchen!

Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Lege Muffinförmchen in eine Muffinbackform.
  2. In einer Rührschüssel mischt du Dinkelmehl, Backpulver, Backnatron und Xucker Light.
  3. Füge Eier, Kokosöl und Kürbispüree hinzu. Mit einem Schneebesen alles gut vermengen.
  4. Den Teig in die Muffinförmchen füllen. Der Teig kann randhoch in die Förmchen gefüllt werden.
  5. Alles für 30 Minuten in den Ofen geben und ausbacken.
  6. Herausnehmen – guten Appetit!



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Muffins sind frei von raffiniertem Zucker, Laktose und Weizen.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply