Allgemein Frühstück Kaiserschmarrn laktosearm Süßes&Snacks vegetarisch zuckerfrei

Schokoladen-Brownie Kaiserschmarrn

*enthält Werbelinks

Ich liebe Kaiserschmarrn – und Schokolade! Daher wird es heute Zeit für ein Rezept, das beides kombiniert: Schokoladen-Brownie Kaiserschmarrn.

Alles was ihr dafür braucht, sind lediglich 5 Zutaten: Eier, Milch, Mehl, Backkakao und etwas Zucker. Dinge, die jeder immer zuhause hat. Somit könnt ihr ab jetzt Kaiserschmarrn immer essen wann und wo ihr wollt. Das Beste an diesem Kaiserschmarrn ist auch noch, dass er im Verhältnis zum österreichischen Klassiker etwas gesünder ist. So verwende ich als Mehl gerne Dinkelmehl sowie statt Zucker Eyrhrit oder eine 50:50 Mischung aus Haushaltszucker und Eyrthrit. Durch den Backkakao wird der Kaiserschmarrn außerdem kinderleicht super schokoladig!

Was ihr als Toppings verwendet, bleibt euch überlassen. Meine sind heute durch die Cranberries ein wenig weihnachtlich angehaucht, aber statt den Beeren schmeckt auch einfach Apfelmus oder etwas Joghurt mit Bratäpfeln toll!

Ganz viel Spaß beim Nachmachen,
eure Marisa

Meine Tipps für deinen Kaiserschmarrn:

1. Verwende bei meinem Kaiserschmarrn-Rezept hier am besten keine zuuu große Pfanne, sondern eine von ca. 20cm Durchmesser oder kleiner. Denn ansonsten ist der Teig nicht hoch genug in der Pfanne und der Kaiserschmarrn wird nicht so schön dick und fluffig.

2. Setze unbedingt einen Deckel auf die Pfanne oder ggf. den beschichteten Topf, in welchem du deinen Kaiserschmarrn backst. So kann er besser stocken und wird dann auch garantiert vollkommen durchbacken.

3. Es wird oft unterschätzt: aber mit am wichtigsten ist, dass deine Pfanne gut beschichtet ist! Ansonsten kannst du noch so viel Öl in die Pfanne geben.. der Kaiserschmarrn wird dran festkleben und sich nicht lösen lassen. Also achte darauf, dass du vielleicht nicht unbedingt deine älteste Pfanne verwendest :p)

4. Backe den Kaiserschmarrn nicht auf zu hoher Hitze aus. Denn dann kann es sein, dass alles unten anbrennt, der Teig innen aber noch nicht durchgebacken ist. Daher: Mit kleiner Hitze anfangen und alles mit den Deckel auf der Pfanne in Ruhe stocken lassen. Immer mal wieder nachschauen, ob er unten schon leicht bräunlich und langsam fester wird. Dann kann auch nichts schiefgehen!

Schokoladen-Brownie Kaiserschmarrn

Schokoladig, saftig und einfach himmlisch! Der österreichische Klassiker wird hier leicht abgewandelt – mit Backkakao und vielen leckeren Toppings. Wer mag, toppt das Ganze mit frischen Früchten und Cranberrykompott. Yum!
Ganz viel Spaß beim Nachmachen.
Mehr Rezepte und Inspiration gibt es auch auf meinem Instagramkanal @marisastable. Ich freue mich auf dich!
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Dessert, Frühstück
Portionen 1 Portion

Equipment

  • Gut beschichtete Pfanne oder Topf von ca. 20cm Durchmesser mit dazugehörigem Deckel
  • Pfannenwender
  • Handrührgerät

Zutaten
  

  • 1 Eigelb
  • 3-4 EL Zucker oder Xucker Light/Erythrit (für eine zuckerfreie Version)
  • 70 g Dinkelmehl (Type630)
  • 1 großzügiger EL Backkakao
  • 80 ml (Soja-)Milch
  • 2 Eiweiß
  • 1/2 TL Butter/Margarine/Kokosöl für die Pfanne

Für das Topping (optional):

  • 1 EL Cranberries, frisch
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 EL Himbeeren
  • 1/3 Banane
  • etwas Puderzucker
  • etwas Zartbitterschokolade

Anleitungen
 

  • Vermische Eigelb und Zucker in einer Rührschüssel.
  • Rühre Mehl, Backkakao und Milch unter bis ein glatter Teig entsteht.
  • Schlage das Eiweiß steif und hebe es mithilfe eines Löffels vorsichtig unter den Teig.
  • Erhitze eine Pfanne (von ca. 20cm Durchmesser) auf mittlerer Hitze mit etwas Kokosöl oder Butter. Achte darauf, dass du eine Pfanne mit guter Beschichtung wählst, sonst lässt sich dein Kaiserschmarren gleich nicht lösen.
  • Gebe den Teig vollständig hinein, streiche ihn glatt und gebe (unbedingt!) einen Deckel obendrauf.
  • Lasse alles für ein paar Minuten stocken bis die Unterseite leicht bräunlich wird und du oben leichte Blasen auf dem Teig siehst.
  • Drehe die Teigmasse nun mit einem Pfannenwender in einem um (wie als wenn du einen riesen Pfannkuchen wendest), sodass alles von der anderen Seite anbraten kann. Deckel wieder auf die Pfanne/Topf setzen.
  • Nach etwa 2 Minuten: Steche den Pfannkuchen mit einem Pfannenwender in kleine Stücke und röste alles von allen Seiten eine weitere Minute an.
  • Den fertigen Kaiserschmarrn auf einen Teller geben und nach Belieben toppen.

Für das Topping (optional):

  • Aus den frischen Cranberries kannst du fix einen Cranberrykompott machen: Dazu die Cranberries mit Ahornsirup und Zimt in einen Topf geben und ein paar Minuten stark erhitzen. So sollten die Cranberries nach kurzer Zeit platzen und weich werden, sodass du sie mit einer Gabel zu Kompott zerdrücken kannst.
  • Den Kompott zusammen mit z.B. Banane, Himbeeren, Schokolade und etwas Puderzucker auf den Kaiserschmarren geben. Guten Appetit!

Notizen

Das Rezept ist weizenfrei und bei der Verwendung einer Pflanzenmilch wie Sojamilch auch laktosefrei.
Für eine zuckerfreie Version kann z.B. Xucker Light verwendet werden. Xucker Light ist auf der Basis von Erythrit. Dies ist eine Zuckeralternative, welche aus natürlichen Rohstoffen gewonnen wird. Dabei werden meist stärkehaltige Pflanzen zu Glucosesirup verarbeitet, welcher zu Erythrit vergoren wird. 
Der Vorteil von Erythrit gegenüber herkömmlichen Haushaltszucker ist, dass Erythrit kalorienfrei und zahnfreundlicher ist. 
Außerdem lässt Erythrit den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen, weswegen es auch besonders gut für Diabetiker geeignet ist.
Keyword laktosefrei, ohne raffinierten Zucker, weizenfrei

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating