Allgemein laktosearm Süßes&Snacks vegan

Gesündere Ferrero Rocher (vegan)

Wer kennt sie nicht, und wer liebt sie nicht!? Die ‚Ferrero-Rocher‘-Pralinen..
Eine geröstete Haselnuss umrandet von Schokolade und noch mehr Haselnüssen! So lecker und wahnsinnig einfach nachzumachen!

Die selbstgemachten Ferrero Rocher Pralinen waren auf meinem Blog mit eines der ersten Rezepte 2015. Ich habe das Rezept letzte Woche durch Zufall wiederentdeckt und dachte mir: Himmel, warum hast du die Dinger schon so lange nicht mehr nachgemacht?!

Gesagt, getan. Ich habe mich nochmal an das alte Rezept gewagt und wurde nicht enttäuscht. Sie schmecken immer noch so lecker, wie ich sie in Erinnerung hatte! Bei der Gelegenheit habe ich gleich neue Bilder geschossen und das Rezept für euch geupdatet. Ich hoffe, euch gefällt’s genauso sehr wie mir. Denn natürlich schmecken sie nicht 1:1 wie das Original, sie kommen diesem geschmacklich aber sehr nahe und sind dazu noch verhältnismäßig gesund – yay!

Ganz viel Spaß beim Nachmachen,
eure Marisa

Gesündere Ferrero Rocher (vegan)

Achtung, hier besteht Suchtpotential! Denn auch, wenn diese Variante der Ferrero Rocher eine gesündere ist, steht sie im Geschmack keineswegs nach – sie sind süß, schokoladig und wahnsinnig lecker. Ein Muss, wenn du schon das Original liebst!
Ganz viel Spaß beim Nachmachen!
Mehr Rezepte und Inspiration gibt es auch auf meinem Instagramkanal @marisastable. Ich freue mich auf dich!
Zubereitungszeit 20 Min.
Kühlzeit 45 Min.
Gericht Dessert
Portionen 20 Ferrero Rocher

Equipment

  • etwas Backpapier

Zutaten
  

  • 200 g Haselnüsse, gemahlen
  • 2 TL Vanillezucker (oder 1 TL Vanilleextrakt)
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Backkakao
  • 30 g Kokosöl, nativ
  • 30 ml Mandelmilch (oder eine andere Pflanzenmilch nach Wahl)
  • 60 g Agavendicksaft oder Ahornsirup

Für die Füllung:

  • 20 ganze Haselnüsse

Zum Wälzen und Bestreuen:

  • ca. 3 EL Haselnüsse, gehackt
  • ca. 3 EL Haselnüsse, gemahlen oder gehackt

Für die Glasur:

  • 150 g Zartbitterschokolade (vegan)
  • 1/2 TL Kokosöl

Anleitungen
 

  • In einer Rührschüssel gemahlene Haselnüsse, Vanillezucker, Salz und Backkakao vermischen.
  • Das Kokosöl kurz (z.B. in der Mikrowelle) erwärmen, sodass es flüssig wird.
  • Flüssiges Kokosöl, Mandelmilch und Agavendicksaft zur Rührschüssel hinzufügen.
  • Mit einer Gabel zu einem klebrigen Teig vermischen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Anschließend aus dem Teig ca. 20 Kugeln formen. In die Mitte jeder Kugel eine ganze Haselnuss drücken. Optional für extra Crunch: Etwa 3 EL gehackte Haselnüsse in einen tieferen Teller geben und jede Kugel darin rollen.
  • Die Kugeln für 15 Minuten in die Gefriertruhe legen, z.B. auf einem Teller.
  • Zartbitterschokolade mit 1/2 TL Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Ein Brett oder einen Teller mit Backpapier auslegen.
  • Jede Kugel in die geschmolzene Schokolade tauchen und mit gemahlenen oder gehackten Haselnüssen überstreuen. Zum Aushärten unbedingt auf das Backpapier legen, damit du die Kugeln später einfacher lösen kannst. In den Kühlschrank stellen.
  • Guten Appetit! (Nach dem Aushärten gebe ich die Ferrero Rocher meist in eine kleine Schale und stelle diese dann zurück in den Kühlschrank. Das ist aber optional – sie schmecken auch ungekühlt super!)

Notizen

Tipps für Intolerante/Allergiker:
Das Rezept ist vegan (bei der Verwendung einer veganen Schokolade).
Keyword vegan

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating