Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) glutenfrei vegan vegetarisch

Vegane Käse-Lauch-Suppe

(enthält Werbung – unbeauftragt, unbezahlt)

Wer kennt sie nicht: Die klassische Käse-Lauch Suppe mit Hack! Die gibt’s hier heute auch, aber nur fast, denn wir machen sie vegan!

Das ist gar nicht so schwierig, wie man vielleicht denken mag!
Das Hack ersetzen wir durch eine vegane Variante auf Sojabasis. Wenn du einige meiner veganen Rezepte nachgemacht hast, dann kennst du sicher schon mein diesbezüglich liebstes Ersatzprodukt. Welches das ist, habe ich dir unten im Rezept verlinkt. Selbstverständlich funktioniert diese Suppe aber auch mit jeder anderen Hackvariante, die du gern magst.

Den Käse ersetzen wir nicht so wirklich zugegebenermaßen. Denn ganz an den Käsegeschmack kommt’s nicht, dafür ist’s aber mindestens genauso lecker. Ich spreche von eingeweichten Cashewkernen, die anschließend mit Wasser püriert werden. Klingt komisch? Ist’s aber nicht! Die pürierten Cashewkerne sind in der veganen Küche ein beliebter Käseersatz und machen sich in unserer Suppe ganz wunderbar!

Dazu kommen dann natürlich noch Porree, Zwiebeln und etwas Gemüsebrühe! Alles mit etwas pflanzlicher Sahne und Gemüsebrühe aufkochen lassen und da haben wir sie schon: unsere leckere vegane Käse-Lauch-Suppe!

Das wird ein Genuss, yum!
Lasst sie euch schmecken,
eure Marisa

REZEPT: Vegane Käse-Lauch-Suppe mit Hack

(Dauer: min. 4 Std. Ruhezeit & ca. 35 Minuten reine Zubereitung; Schwierigkeit: mittel)

Was du für 2 Portionen benötigst:
  • 50g Cashewkerne
  • 180g veganes Hack (à 1 Packung z.B. dieses)
  • 1 Porreestange
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 100ml pflanzliche Sahne (z.B. diese)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp. Muskat
  • Optional: 3-4 EL Hefeflocken (gibt dem ganzen einen leichten Käsegeschmack)
  • Optional: 2 EL veganes Creme Fraiche (z.B. dieses) oder Quark

Zubehör:
– Standmixer

Zubereitung:
  1. Cashewkerne in eine Schale geben und mit warmem Wasser übergießen. Mindestens 4 Stunden ruhen lassen, sodass sie sich vollsaugen und weich werden können.
  2. Dann das Wasser der Cashewkerne abgießen und diese in einen Standmixer geben. 100ml kaltes Wasser dazugeben. Stark mixen, sodass eine weiße Soße entsteht. Diese kannst du erstmal darinlassen.
  3. Das Hack mit 1 EL Olivenöl ein paar Minuten anbraten. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Auch erstmal beiseite stellen.
  4. Den Porree waschen, putzen und in Ringe schneiden (den dunklen grünen Teil kannst auch mitverwenden).
  5. Die Zwiebel klein würfeln.
  6. Porree und Zwiebeln in eine große Pfanne oder auch Topf geben und mit etwas Olivenöl für etwa 3 Minuten andünsten.
  7. Mit 1 EL Mehl bestäuben.
  8. Alles mit 400ml Gemüsebrühe ablöschen.
  9. Aufkochen und für 5 Minuten köcheln lassen.
  10. 100ml Sahne, deine Cashewmischung und ggf. Hefeflocken hinzugeben. Außerdem mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat abschmecken. Alles nochmal kurz aufkochen lassen.
  11. Auf Suppenteller umfüllen und wenn du magst, noch mit Creme Fraiche/Quark servieren.
  12. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker u.a.:

Das Rezept ist vegan und glutenfrei.

Statt des veganen Hacks kannst du selbstverständlich normales Hack verwenden.
Dasselbe gilt für die Milch-Ersatzprodukte. Meine Verlinkungen sind lediglich Beispiele und Produkte, die ich selbst gern verwende. Natürlich kannst du aber auch jedes andere benutzen, das du gern magst!

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply