Allgemein Bowls Deftiges (Mittag-/Abendessen) vegetarisch

Spargel-Erdbeer Salat mit Spinat

Ein Muss in der Spargelsaison ist dieser himmlische Spargelsalat mit Erdbeeren. Dazu kommt knackiger Spinat und ein fruchtiges Joghurt-Orangendressing. Als Highlight dürfen die karamellisierten Walnüsse nicht fehlen. Lecker!

Die Zubereitung dafür ist auch kinderleicht: Zuerst bereiten wir das Dressing zu. Das ist eine Mischung aus frischem Orangensaft, Senf und etwas Joghurt. Zusammengemixt kommt es erstmal zu Durchziehen in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit kann der Salat zubereitet werden. Dazu wird der Spargel zunächst geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Anschließend kommt er in gesalzenes und leicht gezuckertes Wasser mit ein wenig Butter. Salz und Butter dienen als Geschmacksverstärker. Der Zucker soll etwaige Bitterstoffe aus dem Spargel abmildern. Kurz gegart ist der Spargel schon nach einer knappen Viertelstunde fertig. Dieser kann dann mit Spinat, Erdbeeren und Sonnenblumenkernen in einer Schüssel vermischt werden. Zum Schluss das Dressing unterrühren.

Nicht zu vergessen, sind natürlich die karamellisierten Walnüsse: Dafür werden Walnüssen mit Agavendicksaft oder nach Wahl auch Honig in eine Pfanne gegeben und erhitzt. Nach kurzer Zeit karamellisieren die Nüsse mit dem Zucker. Diese Nüsse können am Ende über den Salat gestreut werden. So lecker! Was meint ihr?

Viel Spaß beim Nachmachen,
eure Marisa

Spargel-Erdbeer Salat mit Spinat

Ein Muss in der Spargelsaison ist dieser himmlische Spargelsalat mit Erdbeeren. Dazu kommt knackiger Spinat und ein fruchtiges Joghurt-Orangendressing. Als Highlight dürfen die karamellisierten Walnüsse nicht fehlen. Lecker!
Viel Spaß beim Nachmachen!
Mehr Rezepte und Inspiration gibt es auch auf meinem Instagramkanal @marisastable. Ich freue mich auf dich!
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Für das Dressing:

  • 50 g Joghurt, natur
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Für den Salat:

  • 200 g Spargel, weiß
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Butter
  • 100 g Baby-Spinat
  • 120 g Erdbeeren
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 30 g Walnüsse
  • 1 EL Honig oder Agavendicksaft

Anleitungen
 

  • In einer kleinen Schüssel alle Zutaten für das Dressing verrühren. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  • Holzige Enden des Spargels abschneiden und schälen. In mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zucker, Salz und Butter in einen großen Topf mit ausreichend Wasser geben (der Spargel soll gleich komplett vom Wasser bedeckt sein) und zum Kochen bringen.
  • Geschälten Spargel ins Wasser legen und kurz aufkochen lassen. Anschließend Hitze reduzieren und (je nach Dicke der Stangen) 12-15 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Walnüsse karamellisieren: Diese dafür in eine kleine Pfanne mit 1 EL Honig oder Agavendicksaft geben und unter Wenden erhitzen bis sie karamellisieren. Anschließend auf einen kleinen Teller zum Aushärten legen. Erstmal beiseite stellen.
  • Erdbeeren waschen, grüne Enden entfernen und in Stücke schneiden. Spinat ebenfalls waschen. Beides zusammen mit Sonnenblumenkernen in eine Salatschüssel geben.
  • Gegarten Spargel aus dem Topf heben und etwas abtropfen lassen. Zur Salatschüssel dazugeben.
  • Das Dressing aus dem Kühlschrank ebenfalls hinzufügen. Gut umrühren.
  • Den Salat auf Tellern servieren und mit den karamellisierten Walnüssen garnieren.
  • Guten Appetit!

Notizen

Tipps für Intolerante/Allergiker o.ä.:
Das Rezept ist vegetarisch.
Für eine vegane Version kann der Naturjoghurt durch einen neutralen Joghurt auf Pflanzenbasis wie z.B. Soja- oder Mandeljoghurt ersetzt werden. Anstelle des Honigs einfach Agavendicksaft oder Ahornsirup verwenden. Die Butter kann ebenfalls durch pflanzliche Butter oder auch Margarine ersetzt werden. Als pflanzlichen Butterersatz verwende ich persönlich gern die von „Alsan“ – ist bei Rewe und Edeka erhältlich (Werbung, unbeauftragt, unbezahlt).
Keyword mit veganer Option (siehe unten), vegetarisch

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating