Allgemein Kuchen laktosearm Süßes&Snacks zuckerfrei

Rhabarber Erdbeeren Kuchen

Auch dieses Jahr ist die Rhabarberzeit zum Glück nicht an mir vorbeigegangen, sondern es kam zumindest ein Meisterwerk auf den Tisch: Leckerer Rhabarber Erdbeeren Kuchen!

Bevor die Rhabarberzeit also am 24.Juni schon wieder vorüber ist, solltet ihr diesen ganz ganz schnell ausprobieren! Er ist nämlich nicht nur unbeschreiblich lecker, sondern zudem natürlich gesüßt, ganz ohne Laktose und auch weizenfrei. Noch dazu sind super viele gesunde Fette aus Mandelmus und Kokosöl enthalten. Also nichts wie ran da an den Rhabarber Erdbeeren Kuchen!

Alles was ihr zunächst benötigt sind Eier, Mandelmus, Kokosöl und Agavendicksaft. Falls euch Kokosöl und Mandelmus zu fancy und teuer sind, könnt ihr beides 1:1 durch Butter oder Margarine ersetzen. Obwohl sich die Verwendung von beidem wirklich lohnen würde. Kokosöl sowie Nussmus generell liefern euch nämlich super gesunde Fette und sind im Gegensatz zu Butter und Co. tausendmal gesünder!

Zu allem kommen etwas Dinkelgrieß, Dinkelmehl, Vanillepuddingpulver und Sojamilch. Das Ganze wird vermischt und entstehen, tut ein glatter süßer Teig!

Unter diesen Teig mischt ihr noch ein paar Rhabarberstücke, die ihr vorher in Mehl und etwas Zucker wälzt. Der Mehlmantel bewirkt, dass die Rhabarberstücke im Kuchen hinterher nicht alle nach untern sinken, sondern überall gut und gleichmäßig verteilt sind.

Habt ihr alles vermischt, kommt der ganze Teig in eure Kuchenform. Getoppt habe ich zum Ende hin noch mit mehr Rhabarbersträngen und leckeren frischen Erdbeeren..mhmm.. und für eine tolle Karamellnote kam zusätzlich noch ein Esslöffel Kokosblütenzucker obendrauf. Alles ab in den Ofen und eurem lecker saftigen Rhabarber Erdbeeren Kuchen steht nichts mehr im Wege!

Die Menge des Rhabarbers im Kuchen könnt ihr frei variieren. Wenn ihr mögt, könnt ihr ein Teil des Rhabarber auch durch Erdbeeren eintauschen, sodass sich diese nicht nur oben als Topping befinden, sondern auch lecker im Kuchen selbst versteckt sind!

Ganz viel Spaß beim Nachbacken und einen wunderschönen Sonntag,

xx eure Marisa

REZEPT: Rhabarber Erdbeeren Kuchen

Was du für einen Kuchen benötigst (kleine Kastenform von 21cm Länge):
  • 50g Kokosöl, nativ (alternativ: Butter, weich)
  • 50g Mandelmus, weiß (alternativ: Butter, weich)
  • 2 Eier, Gr. M
  • 50g Zucker
  • 80g Agavendicksaft
  • 1/3 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
  • 80g Dinkel- oder Weichweizengrieß
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Dinkelmehl (Type630) oder Weizenmehl
  • 110ml (Soja-)Milch
  • 115g Rhabarber
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Dinkelmehl

Topping: 3 kleine Rhabarberstränge, 2 EL gewürfelte Erdbeeren, 1 EL Zucker, Puderzucker

Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze vor. Lege eine kleine Kastenform mit Backpapier aus.
  2. Erwärme das Kokosöl leicht, sodass es flüssig wird.
  3. Füge in eine große Rührschüssel zwei Eier, Mandelmus, Kokosöl, Zucker, Agavendicksaft und Butter-Vanille Aroma. Mixe alles kräftig auf höchster Stufe mit einem Mixer durch. Für etwa 2 Minuten bis die Masse leicht schaumig wird.
  4. Dinkelgrieß, Puddingpulver und Backpulver untermischen.
  5. Zum Schluss die Sojamilch unterrühren bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Rhabarber waschen und in kleine Würfel schneiden.
  7. Rhabarberstücke in einer Schüssel mit dem 1 EL Mehl und Zucker mischen bis der Rhabarber leicht ummantelt ist. Anschließend unter den Teig heben.
  8. Teig in Kastenform füllen und glattstreichen.
  9. Längs ca. 3 kleine Rhabarberstreifen und 2 EL Erdbeerwürfel obendrauf geben. Dann 1 EL Zucker drüberstreuen.
  10. Für ca. 45 Minuten im Ofen ausbacken.
  11. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
  12. Guten Appetit!

Mein Tipp:
Den Kuchen verschlossen bis zu drei Tage aufbewahren!



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Der Kuchen ist lakosefrei, weizenfrei und zuckerarm.



2 Comments

  • Reply
    Luisa
    17. August 2018 at 10:32

    Ich habe leider nur Erdnussmuß zu Hause, kann ich das anstatt dem Mandelmus benutzen ? 🙂
    Freu mich schon sehr dass Rezept auszuprobieren :-*

    • Reply
      Marisa
      4. November 2018 at 7:59

      Ja das funktioniert auch 🙂 Sollte nur ein cremiges sein.

Leave a Reply