Allgemein Frühstück histaminarm Süßes&Snacks zuckerfrei

Gesunder Quarkauflauf mit Grieß

* enthält Werbung (unbeauftragt, unbezahlt)

Heute gibt es einen leckeren Quarkauflauf mit Grieß und Banane. Dieser eignet sich perfekt als gesundes Frühstück und ist eine tolle Alternative zu dem gewöhnlichen Brot oder Porridge.

Ich bin ein großer Grießfan und liebe ihn sowohl kalt als auch warm. Heute habe ich ihn mit etwas Quark sowie Banane gemischt. Das Ganze habe ich zusätzlich noch mit etwas Eiweiß fluffig gemacht und dann in den Ofen geschoben.

Entstanden ist dabei ein super leckerer Quark-Grießauflauf! Er sättigt genügend, doch liegt gleichzeitig auch nicht schwer im Magen.

Was mir auch gefällt, ist, dass man ihn kaum süßen muss, er aber trotzdem die perfekte Süßkraft dank Banane hat.

Mein Rezept ist eine Singleportion, aber man kann den Auflauf kinderleicht zum Familienrenner machen. Einfach alles verdrei- oder vervierfachen und in eine grooooße Auflaufform geben – voila!

Lasst’s euch schmecken,
eure Marisa

REZEPT: Gesunder Quarkauflauf mit Grieß

(Zubereitungsdauer: ca. 50 Minuten – Schwierigkeit: einfach)

Was du für eine Portion benötigst:
  • 1 kleine Banane
  • 1-2 EL Zucker oder Xucker Light für eine zuckerfreie Version (Menge je nach gewünschter Süße)
  • 1 Ei, Gr. M
  • 250g Magerquark
  • 40g Dinkelgrieß (z.B. von dm)
  • Öl zum Einfetten der Backform (zB Kokosöl oder Butter)

Zubehör: eine kleine Auflaufbackform (meine ist von Ikea – alternativ funktioniert auch ein ofenfester tieferer Teller), Rührschüssel, Handrührgerät zum Eiweiß steifschlagen

Zubereitung;
  1. Fette deine kleine Backform ein und heize deinen Ofen auf 180Grad Ober-/Unterhitze vor.
  2. Trenne das Ei:
    – Das Eigelb kommt in eine Rührschüssel.
    – Das Eiweiß schlägst du z.B. in einem Messbecher mithilfe eines Handrührgeräts steif.
  3. Füge zur Rührschüssel Magerquark, Grieß und Zucker hinzu. Vermischen.
  4. Schneide die Banane in kleine Stücke und gebe diese ebenfalls zur Rührschüssel hinzu.
  5. Zum Schluss hebst du den Eischnee mit einem Löffel unter.
  6. In deine eingefettete Backform füllen, glattstreichen und in den Ofen geben.
  7. Für ca. 40-45 Minuten ausbacken bis der Auflauf leicht aufgeht und goldbraun wird wird.
  8. Aus dem Ofen nehmen, kurz etwas abkühlen lassen (sehr heiß!), mit Toppings deiner Wahl servieren
  9. Guten Appetit!

Tipps für Abwandlungsideen:

  • Du kannst statt der Banane jedes andere Obst verwenden. Genauso gut funktionieren daher gefrorene Früchte oder im Sommer mag ich auch Erdbeeren im Auflauf ganz besonders gern.
  • Statt Magerquark kannst du jeden (Früchte-/Natur-)Joghurt verwenden. Dann würde ich allerdings den Grießanteil von 40g auf 50g erhöhen, da Joghurt etwas flüssiger ist als Magerquark.
  • Ansonsten sind Gewürze immer toll! Mische 1/2 TL Zimt oder 1 EL Backkakao zu deiner Quarkmischung dazu.
  • Auch lecker schmeckt es, wenn du weiße oder dunkle Schokoladenstücke mit unter die Quarkmischung rührst. Für eine gesündere Variante gehen auch Kakaonibs!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker u.a.:

Der Auflauf ist histaminarm.

Für eine laktosefreie Variante kannst du den Quark durch eine Sojaalternative oder LMinus ersetzen. Achte auch darauf zum Einfetten Kokosöl oder ein anderes Pflanzenöl zu verwenden.

Für eine fruktoseärmere Variante, die Bananenmenge minimieren und diese anstatt mit Zucker mit Traubenzucker einmachen.

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply