Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) glutenfrei laktosearm vegetarisch

Ofensüßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen und Tahini-Soße

Scroll down for the English Recipe Version!

Ich kann es selbst kaum glauben, aber nach (viel zu) langer Pause, geht es hier auf meinem Blog nun endlich weiter!

In den letzten zwei Jahren habe ich super viel ausprobiert, getestet und neu lieben gelernt. Es gibt also so einiges, worauf ihr euch in nächster Zeit freuen könnt!

Den Anfang machen diese leckeren, super einfach zuzubereitenden Ofensüßkartoffeln:

Alles was ihr dazu benötigt, sind leckere Süßkartoffeln, ein paar Kichererbsen, frische Cocktailtomaten und Dill. Die Soße habe ich aus Tahini, Joghurt, und Zitronensaft gemacht – yum!

Wer Tahini nicht kennt: Es wird durch das Mahlen von Sesamkörnern gewonnen und hat eine ähnliche Konsistenz wie Mandelmus. Der Geschmack von Tahini ist leicht nussig bis herb. Daher eigenen er sich besonders gut für Soßen, Dressings und ist auch super oft in Humus enthalten.
Zu guter letzt ist Tahini super gesund. Er enthält wahnsinnig viele Vitamine, Mineralstoffe und ist eine der besten pflanzlichen Kalziumquellen – es gibt also keinen Grund, die Paste mal nicht auszuprobieren.
Du müsstest sie in jedem größeren Supermarkt finden und mit Sicherheit auch in jedem Biomarkt.

Für die Ofenkartoffeln habe ich diese daher erstmal zusammen mit den Kichererbsen in den Ofen gegeben, damit die Kartoffeln weich und die Kichererbsen schön knusprig werden.
In der Zwischenzeit werden Tomaten und Dill geschnippelt und die Soße zubereitet:
Dazu habe ich das Tahini mit etwas Pflanzenmilch, Joghurt, gehacktem Dill, Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer gewürzt.

Das war’s ehrlich gesagt auch schon! Nach 45 Minuten sind die Süßkartoffeln fertig, ihr könnt sie mit Tomaten, Dill, den gerösteten Kichererbsen belegen sowie etwas von der Sesamsoße drauträufeln.

Und dann heißt es auch schon guten Appetit!

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken 🙂

Eure Marisa

REZEPT: Ofensüßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen und Tahinisoße

Was du für 2 Süßkartoffeln (à 4 Hälften) benötigst:
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 100g Cocktailtomaten
  • 1/2 Bund frischen Dill
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Paprika, edelsüß
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Tahini
  • 2 EL (Pflanzen-)Milch
  • 1 EL Joghurt, natur
  • 1 EL frischer Zitronensaft
Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze vor. Belege ein Backblech mit Backpapier.
  2. Sobald dein Ofen vorgeheizt ist:
    Wasche die Süßkartoffeln, halbiere sie längs und lege sie mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech.
  3. Lasse die Kichererbsen in ein Sieb abtropfen und spüle sie kurz durch.
  4. Nimm etwa die Hälfte der Kichererbsen aus der Dose und vermische sie in einer Schüssel mit 1/2 TL Zimt, 1/2 TL Paprikapulver, 1 EL Olivenöl sowie etwas Salz und Pfeffer.
  5. Verteile die Kichererbsen rund herum auf dem Blech mit den Süßkartoffelhälften. Wenn du noch was von der Gewürzmischung über hast, kannst du diese oben auf die Süßkartoffeln verstreichen.
  6. Gebe das Blech anschließend in deinen vorgeheizten Ofen und lasse alles für etwas 45-50Min garen.
  7. In der Zwischenzeit kannst du die Soße zubereiten:
    Verrühre dazu 1 EL Tahini, 2 EL Milch, 1 EL Joghurt und 1 EL Zitronensaft in einer kleinen Schüssel.
    Schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab und rühre am Ende etwa noch 1 EL gehackten Dill unter.
    Fertig!
  8. Zum Schluss halbierst du nur noch die Tomaten.
  9. Blech nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen. Die Süßkartoffeln mit dem Tomaten, Kichererbsen, Dill und der Soße anrichten. Bei Bedarf einfach noch beliebig viel Tahini über die Kartoffeln geben und nachsalzen-/pfeffern.
  10. Guten Appetit!

Recipe: Sweet Potato with roasted chickpeas and tahini-sauce

What you need for 2 sweet potatoes:
  • 2 sweet potatoes
  • 150g chickpeas
  • 100g cocktail tomatoes
  • half bunch of dill
  • 1/2 tsp cinnamon
  • 1/2 tsp paprika powder
  • 1 tbsp olive oil
  • salt
  • pepper
  • 1 tbsp tahini
  • 2 tbsp (plant-based)milk
  • 1 tbsp yoghurt, plain
  • 1 tbsp freshly pressed lemon juice
How to:
  1. Preheat your oven to 200C/392F and prepare your baking pan (grease).
  2. Once your oven has preheated:
    Wash the sweet potatoes, cut them in half and lay them on the baking sheet with the cutted side upwards.
  3. Take the chickpeas and mix them in a bowl with 1/2 tsp cinnamon, 1/2 tsp paprika powder, 1 tbsp olive oil and season with salt and pepper.
  4. Spread the chickpeas around the sweet potatoes on the pan. If you still have some dressing left, you can sprenkle it over the sweet potatoes.
  5. Give the pan in the oven and bake everything for approx. 45-40minutes.
  6. Meanwhile, you can prepare the tahini-sauce:
    Mix 1 tbsp tahini, 2 tbsp milk, 1 tbsp plain yoghurt and 1 tbsp lemon juice in a small bowl. Add salt and pepper and some approx. 1 tbsp chopped dill. Done!
  7. Cut the tomatoes in half.
  8. Take out the baking pan. Top the sweet potatoes with tomatoes, chickpeas, chopped dill and the tahini-sauce. If you want, add more plain tahini sauce and more salt and pepper.
  9. Enjoy!

______________________________________________________________________________

Tipps für Allergiker/Intolerante:

Dieses Rezept ist vegetarisch und glutenfrei.

Für eine vegane und laktosefreie Version nimmst bei der Tahinisoße eine Pflanzenmilch sowie Pflanzenjoghurt. Ich empfehle da z.B. Mandel- oder Cashewmilch. Für den Joghurt einfach einen normalen Sojajoghurt.

Falls du eine Nussallergie hast, sollte Tahini dennoch für dich in Ordnung sein. Denn Sesam enthält nicht die gleichen Allergene wie die Baumnüsse. Probier dich einfach vorsichtig aus 🙂

______________________________________________________________________________

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Angela Dickau
    28. September 2020 at 16:26

    Schön,dass du wieder da bist.
    Lg von Hannahs Mama

    • Reply
      Marisa
      29. September 2020 at 20:28

      Oh vielen Dank, das freut mich, Angela! Liebste Grüße zurück!

Leave a Reply