Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) glutenfrei vegetarisch

Karotten Risotto mit gerösteten Cashewkernen

Risotto gehört schon seit langem zu meinen Lieblingsgerichten. Ich muss sagen, ich bin ansonsten kein wirklicher Reis-Esser. Habe ich die Wahl zwischen Nudeln und Reis als Beilage, wähle ich eigentlich immer Nudeln!

Anders ist das Ganze, wenn’s um Risotto geht. Das liebe ich! Die heutige Version habe ich mal ein wenig abgewandelt und farbenfroher gemacht – wie das? Ganz einfach: Mit Karotten!

Dazu müsst ihr die Karotten vorher einfach nur gut raspeln. Das ist zugegebenermaßen etwas Arbeit, im Endeffekt lohnt es sich aber! Wenn ihr es schneller und einfach mögt, kann ich euch auch empfehlen, die Karotten einfach in einen Standmixer zu geben und zu pürieren. So spart ihr euch Muskelkater im Bizeps heheh!

Die geraspelten Karotten kommen dann zusammen mit Zwiebeln, Tomatenmark und dem Risotto in einen Topf und werden mit Gemüsebrühe für etwa eine halbe Stunde gekocht.

Wichtig ist, dass ihr dabei die Gemüsebrühe nach und nach zugebt und immer erst neue Flüssigkeit hinzufügt, wenn der Reis die vorherige aufgesaugt hat. Ansonsten natürlich nicht vergessen umzurühren.

Viel mehr müsst ihr aber auch gar nicht machen. Parallel könnt ihr noch ein paar Cashewkerne anrösten. Die schmecken hinterher nämlich zusammen mit etwas Petersilie und Sahne wunderbar auf eurem Risotto.. mhmm..

Das wird lecker! Viel Spaß beim Nachkochen,
eure Marisa

Rezept: Karotten Risotto

(Dauer: ca. 45 Minuten; Schwierigkeit: mittel)

Zutaten für 2 Portionen:
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 150g Risotto
  • 2 EL Tomatenmark
  • 600ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 4 Karotten (ca. 250-300g)
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 EL Sahne
  • 2 EL Petersilie, glatt und gehackt
  • 2 EL Cashewkerne
Zubereitung:
  1. Die Karotten waschen und raspeln oder alternativ in einem Standmixer kleinmixen lassen. Erstmal beiseite stellen.
  2. Die Zwiebel klein hacken.
  3. Diese anschließend in einen Topf zusammen mit Olivenöl, Risotto und Tomatenmark geben und für ein paar Minuten anschwitzen.
  4. Die Brühe in 600ml Wasser auflösen.
  5. Mit etwa 1/4 dieser Gemüsebrühe den Reis ablöschen. Den Rest der Gemüsebrühe erstmal beiseite stellen.
  6. Die Karottenraspeln in den Topf dazugeben und unterrühren.
  7. Nach und nach die restliche Gemüsebrühe hinzugeben. Die nächste Flüssigkeit immer erst zugießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Dabei nicht vergessen ab und zu umzurühren. Insgesamt etwa 30 Minuten auf mittlerer Hitze bis der Reis weich ist und die 600ml Gemüsebrühe aufgebraucht sind.
  8. Parallel in einer Pfanne ohne Öl die Cashewkerne kurz anrösten. Die Petersilie klein hacken.
  9. Den Risotto am Ende mit Salz und Pfeffer würzen.
  10. Risotto auf zwei Teller geben. Mit den gerösteten Cashewkernen, der gehackten Petersilie und jeweils etwa 1 EL Sahne servieren.
  11. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Risotto ist vegetarisch und glutenfrei.

Für eine vegane Version kann auf die Sahne verzichtet oder diese durch eine pflanzliche Alternative ersetzt werden.

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply