Allgemein Granola histaminarm laktosearm

Knuspriges Honig Apfel Granola

Selber Müsli zu machen, ist nicht nur einfach, sondern auch super lecker!

Heute machen wir daher ein knuspriges Honig Apfel Granola. Dazu vermischen wir Haferflocken mit Mandeln, Zimt und Sonnenblumenkernen. Mit Honig und Kokosöl kombiniert, wird alles herrlich süß!

Diese Mischung kommt dann einfach nur in den Ofen und wird für etwa eine halbe Stunde knusprig gebacken! Anschließend nur noch herausnehmen, abkühlen lassen und getrocknete Apfelchips dazugeben.

Schon habt ihr euer Honig Apfel Müsli! Wahnsinnig lecker mit Milch oder aber auch zu einem sahnigen Joghurt.

Viel Spaß beim Nachmachen,
eure Marisa

REZEPT: Honig Apfel Granola

(ohne raffinierten Zucker; Dauer: 45 Minuten; Schwierigkeit: einfach)

Was du für ein Blech Müsli benötigst:
  • 100g zarte Haferflocken
  • 150g kernige Haferflocken
  • 50g Mandeln, grob gehackt
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Zimt
  • 50g Kokosöl, nativ
  • 150g Honig
  • eine große Hand voll Apfelchips
Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 160Grad Ober-/Unterhitze vor. Belege ein Backblech mit Backpapier.
  2. Gebe die Haferflocken mit grob hackten Mandeln, Sonnenblumenkernen und Zimt in eine große Rührschüssel. Vermischen.
  3. Erwärme das Kokosöl kurz in einem Topf oder der Mikrowelle, sodass es sich verflüssigt.
  4. Gebe das flüssige Kokosöl mit dem Honig in die Rührschüssel.
  5. Alles vermischen.
  6. Granola auf dem Backblech mit Backpapier verteilen.
  7. Für 35-40 Minuten auf die mittlere Stufe deines Backofens geben. Nach 20 Minuten vorsichtig mit einem Pfannenwender wenden, damit das Müsli von allen Seiten kross werden kann.
  8. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Die Apfelchips in kleine Stücke zerreißen und untermischen.
  10. Guten Appetit!


Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Granola ist laktosefrei und histaminarm.

Für eine histaminreduzierte Variante kannst du die Mandeln weglassen.

Für eine fruktoseärmere und vegane Version, ersetzt du den Honig durch Reissirup.

No Comments

    Leave a Reply