Allgemein laktosearm Pasta vegan vegetarisch

Herbstliche Nudel-Pilzpfanne in einer Zitronen Crème Fraîche Soße

*enthält Werbelinks

Seit dieser Woche ist, zumindest hier in Bonn, nun wirklich der Herbst eingetroffen. Es ist um die 10 Grad kälter, es regnet fast den ganzen Tag und die Blätter färben sich auch so langsam bunt.

Somit ist das genug Anlass um die Herbstrezept ein wenig aufleben zu lassen. Diese Woche habe ich mir seit langem Mal wieder Pilze gekauft. Nur Champignons, aber so Basic die auch sein mögen, kann man super lecker mit ihnen kochen.

Ein Ergebnis davon seht ihr bereits hier. Dieses Wochenende habe ich nämlich diese super leckere Nudel-Pilzpfanne in einer Zitronen Crème Fraîche Soße gezaubert!

Nudelpilzpfanne

Die Zubereitung davon ist easy peasy. Versprochen!

Ihr kocht einfach Nudeln oder andere Pasta eurer Wahl nach Packungsanleitung. Nebenbei bratet ihr ein paar Champignons an und würzt diese kräftig. Ich habe hier ein Fertig-Gewürz von JustSpices verwendet. Wenn ihr mich fragt, könnt ihr aber auch ganz einfach eure eigene Gewürzmischung machen. Super passt hier Bärlauch, Petersilie, Rosmarin oder auch ein wenig Knoblauch.

Nachdem ihr das Ganze also angebraten habt, müssten eure Nudeln auch fertig sein. Dann könnt ihr diese abgießen und zusammen mit dem Crème Fraîche und einer halben ausgedrückten Zitrone mischen. Schließlich kommen noch eure Pilze und ein paar frische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch dazu. Alles auf einem Teller anrichten und noch ein wenig Feta obendrauf.

Fertig ist euer Herbstgericht! Lecker, fix und einfach, hab ich’s nicht gesagt?

Viel Spaß beim Ausprobieren,

xx eure Marisa

Nudelpilzpfanne Herbst

REZEPT: Herbstliche Nudel-Pilzpfanne

Was du für 2 Portionen benötigst:
  • 250g Bandnudeln oder Linguine
  • 250g Champignons (braun oder weiß), halbiert
  • 1 Schuss Olivenöl für die Pfanne
  • ca. 2 TL Pilzpfannengewürz von JustSpices*
  • 1 Becher Crème Fraîche, 200ml (hier: vegan)
  • Glatte Petersilie, klein geschnitten
  • Schnittlauch, klein geschnitten
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 80g Feta (je nach Belieben), gewürfelt

Anmerkung:
* Falls du das JustSpices Gewürz nicht hast, kannst du es ganz einfach selbst nachmachen. Die Gewürzmischung besteht aus Tellicherry Pfeffer, Meersalz, Knoblauchflocken, Petersilie, Korianderblätter und Bärlauch. Ansonsten passen auch Kräuter wie getrocknetes Rosmarin oder Schnittlauch sehr gut!

Zubereitung:
  1. Koche deine Pasta nach Packungsanleitung
    (Tipp: Ich koche meine immer sehr sehr gern in Gemüsebrühe anstatt normalem gesalzenen Wasser; das gibt der Pasta nochmal eine extra würzige Note)
  2. In der Zwischenzeit brätst du die halbieren Champignons in einer Pfanne etwa 10 Minuten mit etwas Olivenöl an.
    Würze mit 1 TL Pilzpfannengewürz. Dann verlieren die Pilze viel Wasser. Dieses gieße ich zwischendurch immer mal wieder vorsichtig ab, damit die Pilze nicht so aufgeweicht und matschig werden.
    Gegen Ende hin, kannst du mit dem Rest des Pilzgewürzes würzen und die Herdplatte etwas höher stellen, sodass die Pilze leicht bräunlich werden.
  3. Gieße das Nudelwasser ab und gebe die Pasta zurück in den Topf.
  4. Gebe das Crème Fraîche über die Nudeln, drücke die halbe Zitrone aus und würze leicht mit Salz und Pfeffer. Vermische im Topf nun alles.
  5. Schütte die Hälfte der Pilze und die Hälfte deines Schnittlauchs und deiner Petersilie über die Nudeln im Topf. Rühre alles ebenfalls unter.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Serviere beides auf Pastatellern und garniere mit dem Rest der Pilze, Kräutern und dem Feta.
  8. Guten Appetit!

Nudeln Pilze Pasta



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Nudelpfanne ist vegetarisch und kann bei Bedarf auch vegan und laktosefrei gestaltet werden. Dazu einfach ein veganes Crème Fraîche verwenden (oben angegeben) und den Feta weglassen oder durch eine gute Alternative ersetzen.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply