Allgemein andere Leckereien Süßes&Snacks

Für Naschkatzen: Schoko-Knusperriegel

*enthält Werbelinks

Seid ihr auch so schoki-verrückt? Bei mir gibt es eigentlich immer irgendwas kleines Süßes im Kühlschrank. Da ich diese Woche aber mal was anderes, als die stinknormale Zartbitterschokolade daheim haben wollte, habe ich mal ein wenig herumexperimentiert.

Entstanden sind lecker schokoladige: Schoko-Knusperriegel.

Diese sind wahrhaftig was für Naschkatzen, denn sie sind mit Schoki, Schoki und noch mehr Schoki!

In einem Topf habe ich Zartbitterschokolade und Nougat gemischt und geschmolzen. Anschließend kam Agavendicksaft und ein wenig helles Mandelmus dazu. Das alles habe ich über gepuffte Quinoa und Dinkel gegeben. Alles kräftig umrühren und dann in eine Silikonform drücken.

Ich verwende so eine Silikonform immer gerne, da man das Ganze dort hinterher wieder am einfachsten herausbekommt. Wenn ihr die Schokimasse dort nämlich hineingegeben habt, kommt alles für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Dort wird alles hart, sodass ihr es anschließend herausnehmen und in Riegel schneiden könnt! Yay!

Perfekt als Snack für Zwischendurch oder auch zum Mitnehmen! Außer an sehr heißen Tagen, da müsst ihr aufpassen, dass euch das Ganze nicht wegschmilzt hehe.

Viel Spaß beim Nachmachen,

xx eure Marisa

REZEPT: Schoko-Knusperriegel

Was du für ca. 8 Riegel benötigst:
  • 80g Zartbitterschokolade
  • 50g Nougat
  • 30g Agavendicksaft
  • 20g Mandelmus, hell (hier)
  • 30g gepuffter Quinoa (z.b. hier)
  • 30g gepuffter Dinkel oder Weizen (z.b. hier)

Topping (optional): Schokolade

Zubereitung:
  1. Schmelze Schokolade und Nougat in einem Wasserbad.
  2. Rühre Mandelmus und Agavendicksaft unter.
  3. Gebe das gepuffte Quinoa und Dinkel in eine große Rührschüssel.
  4. Fülle die flüssige Schokimischung drüber und rühre alles mit einem Löffel um, sodass Quinoa und Dinkel komplett mit der Schokimischung überzogen sind.
  5. Fülle alles nun in eine (Silikon-)Backform und drücke es mit dem Löffel gleichmäßig glatt.
  6. Alles in den Kühlschrank geben und erkalten lassen.
  7. Nach ca. 4 Stunden kann man es herausnehmen, kurz 5 Minuten bei Zimmertemparatur stehen lassen und in gleichmäßige Riegel schneiden.
  8. Wenn du magst, kannst du alles noch mit zusätzlicher Schoki überziehen. Tipp: Kokosflocken schmecken dazu auch super!
  9. Am besten verschlossen im Kühlschrank verwahren.



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Riegel sind fruktosearm (in der Schokolade ist etwas Fruktose, für eine reduzierte Variante, extra fruktosefreie Schokolade verwenden, z.B. von frusano)

Für eine laktosefreie Variante, laktosefreie Schoki verwenden.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply