Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) fruktosearm laktosearm vegan vegetarisch

Cremige Kürbis-Karottensuppe mit Ingwer

*enthält Werbelinks

Dieses Jahr bin ich wie noch nie im Kürbisfieber. Und ganz besonders im Suppenfieber!

Sie sind so wunderbar einfach und schnell gemacht und man kann sie jedes Mal toll variieren. Noch ein wenig Ingwer oder Petersilie dazu oder ein anderes Gewürz, statt Karotten einmal Kartoffeln.. es gibt so viele Variationen und langweilig wird es daher nie!

Kürbis Karottensuppe

Daher habe ich euch heute einmal ein Rezept für eine ganz einfache, aber super leckere Kürbissuppe aufgeschrieben. Damit es nicht zu langweilig wird, habe ich ein wenig Karotten und für eine minimale Schärfe noch Ingwer hinzugegeben. Den Ingwer könnt ihr aber auch je nach Belieben weglassen oder auch die Menge erhöhen natürlich!

Dazu kam noch ein wenig Gemüsebrühe und Kokosmilch für die Cremigkeit. Und das war’s auch schon! Aller nur noch ab in den Mixer und fertig ist die leckere Suppe. Verfeinert habe ich das Ganze mit Salz und Pfeffer sowie etwas von dem JustSpices Kürbis Gewürz, das ich zurzeit total gerne verwende. Ist aber wie immer optional und kein Muss!

Viel Spaß beim Nachmachen,

xx eure Marisa

Kürbis Karottensuppe

REZEPT: Cremige Kürbis-Karottensuppe mit Ingwer

Was du für ca. 4-5 Portionen benötigst:
  • 800g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 400g Karotten
  • 1 kleines Stück Ingwer (ca. ein Daumen groß)
  • 400-500ml Gemüsebrühe*
  • 200ml Kokosmilch aus der Dose (fettreduziert)
  • Salz, Pfeffer nach Wahl
  • optional: Kürbis Gewürz von JustSpices

Toppings: Kürbiskernöl, Walnüsse, Kürbis Gewürz

Anmerkung:
* Je nachdem welche Konsistenz du gerne hättest, kannst du hier mit der Menge beliebig variieren.

Zubereitung:
  1. Kürbis waschen, schälen und entkernen. In grobe Stücke schneiden.
  2. Karotten ebenfalls waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Kürbis- sowie Karottenstücke in kochendes Wasser geben und dort etwa 20 Minuten garen bis sie weich sind.
  4. Kürbis- und Karottenstücke mit dem Ingwer, Gemüsebrühe und Kokosmilch in einen Mixer geben und so lange pürieren bis eine cremige Masse entsteht (alternativ auch mit einem Pürierstab möglich).
  5. Mit Salz und Pfeffer sowie ggf. dem Kürbisgewürz abschmecken.
  6. Guten Appetit!



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Suppe ist vegan, laktosefrei, fruktosearm und ohne Gluten.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply