Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) glutenfrei laktosearm vegetarisch

Vegetarische Barbecue Blumenkohl Wings

(enthält Werbung – unbeauftragt, unbezahlt)

Dieses Rezept ist definitiv eines meiner neuesten Lieblinge! Denn es ist so überraschend gut, dass man gar nicht glaubt, dass das, was man da gerade isst, tatsächlich Blumenkohl ist!

Blumenkohl habe ich aus meiner Kindheit leider eher als eines der unbeliebteren Lebensmittel in Erinnerung! Aber hätte meine Mama mir damals diese Blumenkohl Wings gemacht – glaubt mir, ich wäre sicher ein halber Blumenkohl geworden, so oft hätte ich das gegessen!

Das Geheimnis ist hierbei eine leckere Marinade in Kombination mit einer Barbecue Soße.
Die Marinade No.1 machen wir aus verschiedenen Gewürzen gemischt mit einer Pflanzenmilch und etwas Mehl. Darein tauchen wir zuerst alle Blumenkohlröschen! Die kommen dann für 20 Minuten in den Ofen und werden in dieser Zeit schön knusprig goldbraun.

Danach kommt die Marinade No2. Und zwar eine Barbecuesoße. Die ist wirklich wirklich wichtig bei diesem Rezept! Also achtet unbedingt darauf, dass ihr eine gute Barbecue Soße verwendet, die euch schmeckt! Welche ich selbst verwendet habe, habe ich euch unten im Rezept verlinkt. Ob ihr die verwendet, oder eine andere, ist aber egal – Hauptsache sie schmeckt euch.

Nach der zweiten Marinade kommen die Röschen nämlich nochmal für 20 Minuten zum Ausbacken in den Ofen. Danach könnt ihr sie herausnehmen und mit Sesam und Chiliflocken für extra Schärfe überstreuen.

Yum!!! Schmeckt wahnsinnig lecker zu einem Kräuterquarkdip oder auch, wenn ihr als Grundlage dazu Reis macht. Achtet nur darauf, dass ihr die Wings sofort frisch aus dem Ofen esst – so schmecken sie am besten.

Das wird lecker, lasst’s euch schmecken,
eure Marisa

REZEPT: Barbecue Blumenkohl Wings

(Zubereitungsdauer: 50-60Minuten; Schwierigkeit: einfach)

Zutaten für ca. 2-3 Portionen:
  • 1 Blumenkohl
  • 1 TL Paprika, geräuchert
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 150ml Mandelmilch
  • 100g Weizenmehl
  • 200g deiner Lieblings-Barbecue-Soße*
  • 1 TL Sesam
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • optional dazu, z.B.:
    Reis als Grundlage oder ein Quark oder Kräuterquark-Dip

*Anmerkung:
Die Soße ist bei diesem Rezept wirklich aussschlaggebend! Verwende daher unbedingt eine gute Barbecuesoße oder am besten deine Lieblings-BBQ-Soße.
Ich persönlich mag Barbecuesoßen, die etwas Honig enthalten sehr und finde solche passen auch hier besonders gut! Daher habe bei diesem Rezept diese verwendet.
Wenn du das Rezept vegan machen möchtest, dann achte jedoch auf die Verwendung einer veganen BBQ Soße. Der Rest des Rezepts ist vegan.

Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 220Grad Ober-/Unterhitze vor. Belege ein Backblech mit Backpapier.
  2. Wasche den Blumenkohl und teile ihn in Röschen.
  3. In einer Schüssel vermischt du Paprika edelsüß und das geräucherte Paprika, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer.
  4. Dazu kommen das Olivenöl, die Mandelmilch und das Weizenmehl. Mit einem kleinen Schneebesen gut vermengen. Es sollte eine recht dickflüssige Soße/Marinade entstehen.
  5. In diese Marinade tunkst du nun jedes Blumenkohlröschen einzeln ein. Etwas überschüssige Soße kannst du leicht abschütteln. Das Ganze muss und ist aber allgemein keine so ordentliche Angelegenheit hehee.
  6. Die Röschen mit der Marinade legst du dann alle auf dein mit Backpapier belegtes Backblech.
  7. Auf mittlerer Backofenschiene die Röschen für 20 Minuten backen bis sie leicht goldbraun sind.
  8. Herausnehmen und in eine weitere Schüssel Barbecuesoße füllen.
  9. Jedes Blumenkohlröschen nun auch einzeln in die Barbecue Soße tunken und damit gleichmäßig beschichten.
  10. Die Röschen wieder aufs Backblech geben und für weitere 20-25 Minuten ausbacken. Wenn du zu den Röschen z.B. Reis essen möchtest, würde ich den nun in dieser Zeit zubereiten.
  11. Die Wings anschließend aus dem Ofen nehmen und dann mit Sesam und ein paar Chiliflocken bestreuen. Am besten sofort servieren – entweder mit etwas Quark oder Reis.
  12. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker u.a.:

Die Wings sind vegetarisch und glutenfrei.

Für eine vegane Version, achte darauf, dass du eine vegane BBQ-Soße verwendest!

______________________________________________________________________________

2 Comments

  • Reply
    Julia
    23. Januar 2021 at 19:13

    Hey 🙂 Ich habe es nachgelockt und es smeckte köstlich! Danke fürs Rezept. Lg Julia

    • Reply
      Marisa
      23. Januar 2021 at 20:35

      Hallo Julia!
      Oh das freut mich sehr zu lesen! Vielen Dank für dein Feedback <3
      Liebste Grüße zurück,
      Marisa

Leave a Reply