Allgemein andere Leckereien anderes laktosearm Süßes&Snacks vegan

Bananeneis („Nicecream“)

– Nicecream: Scroll down for the English Recipe! –

Bananeneis – eine Sache, die ich schon lange ausprobieren wollte! Auch jetzt, wo die Tage wärmer werden, gehört Eiscreme schon irgendwie fast dazu! Daher musste ich das einfach mal testen..


Enttäuscht wurde ich im Endeffekt keineswegs! Aus nur 3 Zutaten und mithilfe eines Standmixers entstand in weniger als 5 Minuten ein veganes Bananeneis. Gesund, lecker und vor allem eines: erstaunlich gesund gegenüber normalem Eis!

Auch wenn ich mir anfangs nicht wirklich vorstellen konnte, wie aus Banane ein Eis entstehen soll, ist es im Grunde genommen kinderleicht. Der Trick hierbei ist zum einen die Banane in die Gefriertruhe zu verstauen und zum anderen etwas Joghurt, in meinem Fall Soja, damit das Ganze etwas cremiger wird. Für die extra Süße kommt schließlich ein kleiner Schuss Agavendicksaft dazu- voilà, da habt ihr es. Und das ist eigentlich auch schon das gesamte Rezept!

Aber probiert es doch mal selbst aus, viel Spaß,
eure Marisa

vegan laktosefrei zuckerarm

REZEPT: Bananeneis

(vegan, ohne raffinierten Zucker; Zubereitungsdauer: 5-10 Minuten; Schwierigkeit: einfach)

1. Basic Variante

Was du für 1 Bananeneis benötigst:
  • ca. 2-3 große Bananen (die Bananen sollten sehr reif sein – je reifer desto besser, da es dann umso süßer wird!)
  • optional: 1 TL (Soja-)Joghurt
  • optional: 1 TL Agavendicksaft (oder Honig oder Ahornsirup)

Zubehör: Leistungsstarker Standmixer oder ein starker Pürierstab

Anmerkung: Joghurt und Agavendicksaft sind kein Muss – es funktioniert auch nur mit gefrorenen Bananen. Ich mag’s aber so sehr gern, da es etwas cremiger und süßer wird.

Zubereitung:
  1. Bananen schälen und in Stücke schneiden. In einen Gefrierbeutel geben, luftdicht verschließen und in die Gefriertruhe geben – mindestens 4 Stunden, sodass die Bananen vollständig gefrieren können.
  2. Gefrorene Bananenstücke aus der Truhe holen. Mit Joghurt und Agavendicksaft pürieren bis eine cremige Masse entsteht.
    Anmerkung: Das geht am einfachsten mit einem wirklich kräftigen Standmixer – z.B. mit dem Thermomix, Stufe 10, ca. 30-40sek.! Dabei ggf. ab der Hälfte kurz stoppen, Banane mit dem Spartel nach unterschieben und solange mixen bis alles cremig wird.
  3. In eine Schüssel oder ein Glas füllen und nach Belieben toppen.
  4. Guten Appetit!

2. Die Sommer-/Früchtevariante

  • Nimm die gleichen Zutaten, wie bei der Basic Variante, aber gebe zusätzlich noch ca. 2-3 EL gefrorene Beeren mit in den Mixer hinzu!
  • Toppen kannst du alles mit noch mehr Sommerfrüchten – mhmmm..

3. Die Schokoladenvariante

  • Nimm die gleichen Zutaten wie bei der Basic Variante. Füge zusätzlich 1 EL Backkakao, 2 Datteln (entkernt) und 1 TL gehackte dunkle Schokolade hinzu.
  • Nach Belieben toppen!

4. Die Weihnachts-/Wintervariante

  • Nimm die gleichen Zutaten, wie bei der Basic Variante. Zusätzlich fügst du noch 1 gestrichenen TL Spekulatiusgewürz, 1 gestrichenen TL Zimt und ca. 1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Orange hinzu. Statt der Orangenschale schmecken auch 2-3 Tropfen von Orangenbackaroma super lecker!
  • Als Topping nimmst du selbstgemachte Plätzchen, Lebkuchen, Spekulatius oder auch etwas dunkle Schokolade mit Marzipan.

ENGLISH RECIPE: (Vegan) Banana Icecream

What you need for 1 portion:
  • 2-3 big bananas
  • 1 tbsp (soy)yoghurt
  • 1 tsp agave syrup (or honey)
  • toppings: e.g. almonds, strawberries, dark chocolate, pomegranate seeds
How to:
  1. Peel and cut your bananas and store them in an airthight container for at least 3 hours in the freezer.
  2. Take out bananas and combine them with yoghurt and the sweetener
  3. Puree/Mix with a mixer until everything’s smooth. Add sweetener if you want it more sugary.
  4. Top with whatever you like- done, and enjoy!



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Eis ist vegan, ohne raffinierten Zucker und laktosefrei.



No Comments

    Leave a Reply