Zitronen Pudding Küchlein

Hallo meine Lieben,

erfrischend, luftig – ich denke, dass sind die besten Worte um mein heutiges Rezept zu beschreiben. Auf die Idee zu diesem Zitronen Pudding Küchlein bin ich gestoßen, da ich es im Moment liebe, überall etwas Zitrone zuzugeben.

Sie macht alle Gerichte wunderbar frisch und sorgt z.B. morgens in einem Glas heißen Wasser für den optimalen Kick in den Tag. Huoiii!

Zitronen Pudding Küchlein

Besonders unter der Woche mag ich es in der Früh gerne fix und/oder auch eine warme Mahlzeit im Bauch. Diese Bowl kann beides zugleich: Ihr könnt das Küchlein noch warm direkt aus dem Ofen genießen oder es auch problemlos über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und dann morgens kühl futtern.

Auch die Zubereitung ist, wie eigentlich alle meiner Gerichte, kinderleicht. Bestehend aus Dinkelmehl, Mandelmilch, Zucker und 2 Eiern zaubert ihr euren Teig. Für den Zitronenkick kommt natürlich noch ein Schuss frisch gepresster Zitronensaft und etwas Schalenabrieb hinzu.

Das Ganze gebt ihr für ca. 20 bis 25 Minuten in den Ofen zum Ausbacken. Anschließend nach Belieben garnieren. Ich habe hier Puderzucker, frische Blaubeeren vom Markt und eine Handvoll getrocknete Aprikose verwendet.

Und damit habt ihr es auch schon geschafft! Mhmmm..

Viel Spaß beim Probieren,

xoxo, eure Marisa

Zitronen-Pudding-Küchlein

Rezept: Zitronen Pudding Küchlein

Was du für eine Portion benötigst:
  • 2 Eier
  • 2 EL Xucker Light oder normaler Zucker
  • 1 EL geschmolzene Butter oder Kokosöl
  • 2 gehäufte EL Dinkelmehl
  • Saft einer halben Bio-Zitrone + Abrieb
  • 2 EL (Mandel-)Milch
  • etwas Butter oder Öl zum Einfetten

Topping: Blaubeeren, Puderzucker, getrocknete Aprikosen

Zubereitung:
  1. Heize deinen Ofen auf 180Grad Ober-/Unterhitze vor und fette eine ofenfeste Frühstücksbowl mit Öl ein.
  2. Trenne die Eier, sodass Eiweiß und Eigelb in jeweils getrennten Schüsseln sind.
  3. Schlage das Eiweiß steif und stelle es erstmal beiseite.
  4. Zu dem Eigelb gibst du Milch, die geschmolzene Butter bzw. Kokosöl und den Saft der Zitrone. Gut Verrühren.
  5. Rasple die Schale der halben Zitrone und füge sie zusammen mit Mehl und Zucker zu der Mischung hinzu.
  6. Hebe das Eiweiß unter.
  7. Gebe alles nun in deine eingefettete Form.
  8. Für ca. 25 Minuten backen.
  9. Nach Belieben toppen und warm oder auch kalt genießen – guten Appetit!

Zitronen Pudding Küchlein

 

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Zitronen Pudding Küchlein ist zuckerarm, histaminarm und laktosefrei.

Bei der laktosefreien Variante Kokosöl und die Mandelmilch verwenden.

Zur Reduktion des Histamingehalts Weizen- anstatt Dinkelmehl verwenden.

 



2 thoughts on “Zitronen Pudding Küchlein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.