Breakfast Cake Dessert/Snack fruktosearm laktosearm zuckerfrei

Moist Banana Cinnamon Bread with a Chocolatey Cashew Glaze

Scroll down for english version!

Hallo meine Lieben,

ich lüge nicht, wenn ich sage, dass das mit eines der leckersten Bananenbrote war, die ich je gemacht habe!

Der Anlass zum Backen waren diesmal schlichtweg zu viele bräunliche Bananen. Ich mag Bananen am liebsten, wenn sie fast noch grün sind. Zumal ist dann der Fruktosegehalt noch etwas geringer, weswegen ich so gut wie nie braune Bananen esse.

Was also machen, wenn dann mal doch braune Bananen überbleiben, die keiner essen mag? Bananenbrot ist da die Lösung!

Durch die Zugabe von Banane wird das Brot ganz natürlich gesüßt und super saftig! Mit ein wenig Zimt kombiniert, ist das Brot perfekt für einen Snack zwischendurch oder als Frühstück! Ich bestreiche es am allerliebsten mit Nutella und lege zusätzlich gern noch ein paar Bananenscheibchen oben drauf! Oder Erdbeeren und Nutella – aber die himmlische Kombi ist sicher schon jedem bekannt!

IMG_8606

Als Glasur habe ich mich diesmal für eine dunkle Stevia-Zartbitterschokolade zusammen mit ein paar gehackten Cashewnüssen entschieden. Die Mocca Schokolade besteht innen aus einem süßlich weichem Kern, der bewirkt, dass die Kuvertüre nicht komplett fest wird, sondern immer noch locker und leicht auf dem Brot haftet. Einfach so lecker!

Long Story Short: Wer also morgens gerne lecker frühstückt, aber die Zeit fehlt, kann sich hiermit einfach verhelfen. Brot schon abends backen und morgens dann nur noch anschneiden, und süß bestreichen oder pur genießen! Denn der Bananentraum ist gut abgedeckt sogar bis zu 5 Tage haltbar. Frühstück ist also gesichert haha

Daher nichts wie los ans Backen! Viel Spaß!

laktosefrei zuckerfrei ( fruktosearm – siehe Tipps)

IMG_8612

Was du für 1 Brot benötigst:/ What you need for 1 bread:

  • 180g Dinkelmehl / 180g spelt flour
  • 300g reife Banane (ca. 3 Bananen – für ein weniger saftig-matschiges Brot kann bis zu 1 Banane weniger verwendet werden) / 300g ripe banana (if you want your banana bread to be less moist, you can reduce the amount of bananas)
  • 2 Eier / 2 eggs
  • 70g Reissirup/Honig/Agavendicksaft / 70g rice malt syrup/ honey / agave syrup
  • 50g Kokosöl / 50g coconut oil
  • 1 flacher EL Zimt / 1 tsp cinnamon
  • 1 TL Backpulver / 1tsp baking powder
  • Für das Topping: 80g Dark Mocca Chocolate Stevia (oder jede andere Zartbitterschokolade – dann ist das Rezept jedoch nicht mehr frei von raffiniertem Zucker), eine Handvoll Cashewnüsse / For you topping: 80g Dark Mocca Chocolate from Stevia – or any other chocolate – and a handful of cashew nuts

Zubereitung:/ How to:

  • Heize deinen Ofen auf 170° Ober-/Unterhitze vor / Preheat your oven to 170°Celsius
  • Banane pürieren, und das Kokosöl erhitzen, sodass es flüssig wird / Smash your banana and heat up coconut oil so it liquifies
  • alle Zutaten gut vermischen und eine Kuchenform mit Backpapier auslegen / Mix all ingredients and cover a cake pan with a baking sheet
  • Teig in die Form füllen und alles für 50-60min in den Ofen geben / Fill your dough in the pan and bake for 50-60min.
  • Abkühlen lassen und mit Schokolade und Nüssen überziehen – fertig, guten Appetit! / Let cool down and cover with chocolate glaze and nuts! Enjoy!

Wenn du eines meiner Rezepte nachmachst und teilst, würde ich mich seehr freuen, wenn du #marisastable_ taggst oder mich direkt auf dem Bild markierst – so kann ich deine Kreationen auch sehen! /  If you’re using my recipes, I’d be more than happy if you tag #marisastable_! That makes it possible for me to see your posts! xoxo

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Bananenbrot ist frei von raffiniertem Zucker, Weizen und Laktose. Bei einer Laktoseintoleranz achte darauf, dass du laktosefreie Schokolade als Glasur verwendest!

Für eine fruktosefreundlichere Variante kannst du den Anteil an Banane reduzieren und anstatt des Reissirups als Süßungsmittel (zusätzlich oder nur) Traubenzucker verwenden. Er hilft deinem Körper die Fruktose besser zu verarbeiten.

You Might Also Like

3 Comments

Leave a Reply