Allgemein Kuchen Süßes&Snacks zuckerfrei

Himbeeren Käsekuchen mit Pfirsich

*enthält Werbelinks

Es war mal wieder Backzeit! Auch wenn die Temperaturen tagsüber um die 30Grad+ betragen und Backen vielleicht zurzeit nicht die kühlste Erfrischung (dank heißem Ofen) ist, konnte ich es doch nicht lassen und etwas leckeres zaubern.

So entstand daher auch ein kühler Himbeeren Käsekuchen mit Pfirsich!

Um ihn ein wenig gesünder zu gestalten habe ich mal wieder Xucker Light, den natürlichen Zuckerersatz, verwendet. Obwohl ich zugeben muss, dass ich glaube ich nur Hälfte/Hälfte gemacht habe. Sprich, zur Hälfte normaler Haushaltszucker und zur anderen Hälfte Xucker Light. Einfach weil Xucker Light erstens dann doch in der Mende deutlich teuerer ist, und zweitens meiner Meinung nach einen leichten Eigengeschmack hat. Der kommt allerdings nur zum Vorschein, wenn man wirklich viel verwendet.

Noch dazu habe ich die Soja-Quarkalternative Go On Natur von alpro verwendet. Die eignet sich super als Magerquarkersatz, wenn man nicht allzuviel Milchprodukte verwenden mag.

Noch dazu kamen die ganz normalen Basics eines Käsekuchens: Butter (welche auch durch Margarine oder -gesünder- Kokosöl ersetzt werden kann), Dinkelmehl, Eier, Vanillepuddingpulver und Grieß. Sehr lecker und sehr sehr einfach in der Zubereitung – glaubt mir!

Viel Spaß beim Nachmachen,

xx eure Marisa

REZEPT: Himbeeren Käsekuchen mit Pfirsich

Was du für 1 runde Backform (26cm Durchmesser) oder eine große Kastenform benötigst:

Für den Boden (Mürbeteig):

  • 150g Dinkelmehl (Type630) oder Weizenmehl
  • 80g Butter, zimmerwarm*
  • 40g Xucker Light**
  • 1 Ei (Gr. M)

Für die Käsekuchenschicht:

  • 2 Eier
  • 350g Soja-Quarkalternative Go On Natur (von alpro)***
  • 90g Xucker Light**
  • 1 EL Zitronenabrieb (einer Bio-Zitrone)
  • 40g Butter, geschmolzen (nur lauwarm, etwas abgekühlt)*
  • 40g (Dinkel-)Grieß
  • 1/2 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Handvoll gefrorene Himbeeren und 2 Plattpfirsiche
Anmerkungen:

*Anstelle der Butter kannst du auch Kokosöl oder Margarine verwenden.
** Xucker Light ist ein natürlicher Zuckerersatz. Stattdessen kannst du auch herkömmlichen weißen Haushaltszucker verwenden.
*** Anstelle des laktosefreien Soja-Quarks kannst du auch Magerquark verwenden. Ich würde dann 400g nehmen.

Zubereitung:

– Zuerst machst du den Boden:

  1. Verknete alle Zutaten mit den Händen in einer Rührschüssel zu einem glatten Teig.
  2. Wickle den Mürbeteig in eine Frischhaltefolie und gebe ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  3. Heize deinen Ofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze vor.
  4. Lege dein Kuchenform mit Backpapier aus oder fette sie ein.
  5. Drücke den Teig nun mit den Fingern auf dem Boden der Kuchenform fest.
  6. Für 15 Minuten backen.

– In der Zwischenzeit kannst du schon mal die Käsekuchenschicht vorbereiten:

  1. Trenne die Eier.
  2. In einer großen Rührschüssel mischt du dann die zwei Eigelbe, Soja-Quark, Xucker Light, den Zitronenabrieb und die geschmolzene Butter.
  3. In einer anderen Schüssel kombinierst du Grieß, Puddingpulver und Backpulver.
  4. Mixe die Grießmischung unter die Quarkmischung sodass eine glatte Masse entsteht.
  5. Schlage die verbliebenen zwei Eiweiße steif.
  6. Hebe das steife Eiweiß unter die Quark-Grießmasse unter.
  7. Fülle die Käsekuchenschicht gleichmäßig auf den vorgebackenen Mürbeteigboden.
  8. Schneide die Plattpfirsiche in kleine Würfel und gebe sie zusammen mit den Himbeeren obendrauf.
  9. Alles für ca. 45 Minuten bei 200Grad Ober-/Unterhitze backen.
  10. Vollständig auskühlen lassen!
  11. Erst dann in Stücke schneiden. Guten Appetit!



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Bei der Verwendung von Xucker Light ist der Kuchen frei von raffiniertem Zucker.

Bei der Verwendung von Kokosöl und der Soja-Quarkalternative ist der Kuchen laktosefrei.

Bei der Verwendung von dem Dinkelmehl (Type630) ist der Kuchen zudem weizenfrei.



 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply