Allgemein vegetarisch

Bärlauchpesto mit Walnuss

Wir sind mitten in der Bärlauchsaison! Also wird es höchste Zeit, dass wir noch ein wenig mehr mit Bärlauch in der Küche machen. Wer mein erstes Bärlauchrezept verpasst hat, kann daher gern nochmal bei meinem Bärlauch-Zupfbrot vorbeischauen. Das schmeckt nämlich auch super lecker! Heute soll es aber nicht um das Brot gehen, sondern um ein lecker, frisches Pesto.

Das bereiten wir aus Bärlauch und Walnüssen zu. Mit dazu kommt noch etwas Parmesan, Olivenöl und natürlich Knoblauch!

Die Walnüsse rösten wir anfangs kurz in einer Pfanne an. Dadurch werden sie vieel aromatischer. Diese Walnüsse kommen dann mit den anderen Zutaten in einen Mixer. Alles ordentlich durchmixen und fertig ist auch schon unser Pesto. Das geht also super fix und ist daher perfekt für den schnellen Hunger! Zusammen mit Nudeln oder auch auf Brot schmeckt das Pesto nämlich herrlich.

Probiert’s mal aus und lasst mich wissen, wie es euch schmeckt!

Eure Marisa

REZEPT: Bärlauchpesto mit Walnuss

(vegetarisch; Zubereitung: 15 Minuten; Schwierigkeit: einfach)

Zutaten für 1 Glas (à 4-5 Portionen):
  • 100g Walnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Bärlauch
  • 50g Parmesan
  • 200ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer

-> Tipps für eine vegane Version findest du unten

Zubereitung:
  1. Walnüsse ohne Öl kurz in einer Pfanne anrösten bis sie leicht bräunlich werden.
  2. Knoblauch pressen/klein hacken.
  3. Angeröstete Walnüsse mit Knoblauch, Bärlauch und Parmesan in einen leistungsstarken Standmixer geben.
  4. Durchmixen bis alles fein zerkleinert ist.
  5. Olivenöl, Salz und Pfeffer hinzugeben.
  6. Nochmals kurz durchmixen. 
  7. Abschmecken und evtl. nochmal nach salzen oder pfeffern. Wenn du das Pesto gerne etwas flüssiger magst, kannst du auch noch 20g mehr Olivenöl unterrühren.
  8. Zu Nudeln servieren oder in ein gut verschließbares Glas geben. 

    Tipp: Für eine längere Haltbarkeit empfehle ich, das Pesto im Glas glatt zu streichen und es mit einer Ölschicht zu bedecken. So ist das Pesto „konserviert“ und hält sich im Kühlschrank deutlich länger als ohne.

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Rezept ist vegetarisch.

Für eine vegane Version kannst du einfach auf den Parmesan verzichten. Wenn du magst, kannst du stattdessen 1-2 EL Hefeflocken untermischen, die passen hier auch super!

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply