Allgemein vegetarisch

Bärlauchzupfbrot mit Knoblauch

Hach wie das duftet!

Dieses Bärlauchzupfbrot habe ich vergangenes Wochenende daheim bei meiner Familie gemacht und alle waren begeistert. Daher teile ich mit euch nun das Rezept für dieses herrliche Bärlauchzupfbrot.

Das ist nämlich ganz einfach gemacht: Ihr mischt Mehl, Wasser, Hefe, Öl und Salz zu einem Teig zusammen. Am besten funktioniert das mit einer Küchenmaschine! Ohne habe ich noch nicht ausprobiert. Es könnte sein, dass das mit den Händen eine ziemliche Kleberei wird und ihr etwas mehr Mehl hinzufügen müsst, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt – oder wie heißt noch mal? 😀

Den Teig rollt ihr dann auf eurer Arbeitsfläche aus und bestreicht ihn mit einer Butter aus Bärlauch, Petersilie, Knoblauch und Salz. Anschließend in Quadrate schneiden und diese in eine Kastenform nacheinander aufstellen.

Kurz ruhen lassen und dann ab in den Ofen! Hach, ihr glaubt nicht wieee gut das riecht!

Viel Spaß beim Ausprobieren,
eure Marisa

REZEPT: Bärlauchzupfbrot

Zutaten für 1 Brot:

Für das Zupfbrot:

  • 300g Weizenmehl (Type550) + etwas mehr für die Arbeitsfläche
  • 150ml Wasser, lauwarm
  • 20g Hefe, frisch
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 25g Olivenöl

Für die Bärlauch-Butterfüllung:

  • 70g Butter, weich
  • 1-2 Knoblauchzehe(n)
  • ca. 10g Bärlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1 flacher TL Salz

Zubehör: Kastenform, Nudelholz, Backpapier, wer hat: Küchenmaschine zum Kneten des Teigs

Zubereitung:
  1. Alle Zutaten für das Zupfbrot in eine Schüssel geben und von der Küchenmaschine 3 Minuten kneten lassen.
    Mit der Hand kneten, habe ich nicht ausprobiert. Eigentlich müsste das aber auch gehen; wahrscheinlich musst du dann etwas mehr Mehl dazugeben bis sich der Teig besser kneten lässt.
  2. In der Zwischenzeit die Bärlauch-Butter zubereiten:
    – Den Knoblauch pressen, Bärlauch und Petersilie hacken.
    – Alles mit der Butter (diese sollte sehr weich sein) und Salz vermengen.
  3. Eine Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  4. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den gekneteten Teig dünn mit einem Nudelholz zu einem Quadrat ausrollen.
  5. Mit der Bärlauch-Butter bestreichen.
  6. Den Teig (z.B. mit einem Pizzaroller) in viele kleine Quadrate schneiden.
  7. Diese Quadrate nacheinander aufgestellt in die Kastenform geben.
  8. Alles mit einem Tuch abdecken und für 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Zupfbrot auf mittlerer Schiene im Ofen für 30 Minuten backen. Nach 20 Minuten mit einem Backpapier abdecken.
  10. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und dann noch warm servieren.
  11. Guten Appetit!

______________________________________________________________________________

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Rezept ist vegetarisch.

Für eine vegane Version kann die Butter durch eine pflanzliche Butter oder Margarine ersetzt werden.

______________________________________________________________________________

No Comments

    Leave a Reply