fruktosearm glutenfrei laktosearm Other Treats

Zum Dahinschmelzen – Laktosefreies, frisches Schokohimbeereis

Was gibt es bei diesem heißen Sommerwetter besseres als ein Eis!?

Ich habe als kleines Kind super gerne selbstgemachtes Wassereis gegessen und wollte daher unbedingt nochmal ausprobieren Eis aus Früchten zu machen. Dieses Himbeereis ist noch viel cremiger und kräftiger als Wassereis – fast wie aus der Eisdiele.. mmmh

glutenfrei laktosearm histaminarm ( fruktosearm – siehe Tipps)

DSC_0308

Was du für 4 Eis benötigst:

  • 200ml fettreduzierte Kokosmilch
  • 60g Tiefkühl-Himbeeren
  • 1 EL Chiasamen
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 20g fruktosefreie/laktosefreie Schokolade (oder Normale)
  • optional (für’s dekorieren): 60g dunkle fruktosefreie/laktosefreie Schokolade, Himbeeren

Zubereitung:

  • Zerkleinere die Schokolade in Raspel und vermische die Kokosmilch mit der Schokolade und allen anderen Zutaten in einem großen Gefäß
  • Stelle alles für mindestens 10 Stunden in den Kühlschrank und rühre in der ersten Stunde ein paar mal um, damit sich nichts am Boden absetzt
  • Nach der Kühlzeit rührst du die kalte Masse kurz schaumig und füllst sie in die Eismulden (du kannst die Stiele auch durch Holzstiele aus dem Supermarkt ersetzten, sieht evtl. schöner als meine aus Kunststoff)
  • Lege das Eis für mindestens 12 Stunden in die Tiefkühltruhe
  • Schmelze die Schokolade und gieße sie über dein fertiges Eis, schnell noch zerkleinerte Himbeeren obendrauf und fertig!

Guten Appetit !

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Kokosmilch ist rein pflanzlich und deswegen laktosefrei. Wenn du zusätzlich noch laktosefreie Schoki nimmst, ist überhaupt keine Laktose in dem Eis enthalten.

Um das Eis fruktoseärmer zu gestalten, ersetze den Agavendicksaft durch Reissirup oder Traubenzucker. Himbeeren enthalten etwas Fruktose, sind dennoch im Vergleich zu anderen Früchten, fruktosearm. Nimm evtl. nur 3/4 von der oben empfohlenen Menge.

Das Eis ist zudem glutenfrei und histaminarm.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply