Allgemein fruktosearm glutenfrei histaminarm Lunch/Dinner Other vegetarisch

Veggies and Roasted Potatoes with a Basil-Cheese Pesto

Hallo meine Lieben,

mich hat seit langer Zeit einmal wieder das Pestofieber ergriffen! Der Grund dafür? Meine Mama haha

Als sie mich letzte Woche besuchen kam, hat sie mir neben meinem diesjährigen Adventskalendar und Essen, noch was ganz besonderes mitgebracht. Nämlich ihr selbstgemachtes Pesto!

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich auch ein großer Fan von den gekauften Sorten aus dem Supermarkt bin, aber dieses eine Pesto von meiner Mama hat es mir dann doch angetan.
Ihr ursprüngliches Rezept hat sie vor einiger Zeit extra für mich abgewandelt, um es histaminärmer und auch fruktoseärmer zu machen.
Wer mit Intoleranzen aber eher weniger am Hut hat, kann hier mit Knoblauch, Zwiebeln und insbesondere unterschiedlichen Käsesorten wie z.B. Parmesan großzügig experimentieren! 

 

Im untenangegebenen Rezept sind aber hauptsächlich Basilikum, junger Gouda und Pinienkerne die Grundzutaten. Diese Kombination ist nicht nur super frisch und würzig im Geschmack, sondern lässt sich so vielseitig einsetzen!
So esse ich Pesto nicht nur, wie man vielleicht anfangs denken mag, zu Pasta, sondern auch oft auf Brot, als eine Art Dressing für Salate und angebratenes Gemüse oder auch herzhaft auf Waffeln, Crêpes und Pancakes!
Somit sind euch hier, was die Verwendungsart betrifft keine Grenzen gesetzt.
Na neugierig geworden? Dann überzeugt euch doch mal selbst!

fruktosearm histaminarm glutenfrei vegetarisch (laktosefrei- siehe Tipps)

IMG_9377

Was du für ein großes Glas benötigst:

  • 100g Basilikum (frisch)
  • 150g junger Gouda
  • 50g Pinienkerne
  • ca. 180-200g Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Meine Mama hat einen Thermomix indem sie das Ganze zubereitet. Wer keinen besitzt, kann alles auch teils mit einer normalen Küchenmaschine machen, den anderen Teil einfach per Hand!

  • grob zerkleinertes Basilikum, sowie grob zerstückelten Gouda mit Pinienkernen und Salz+Pfeffer ca. 10sek/Stufe8 zerkleinern (oder in Küchenmaschine fein zerhacken und anschließend alles ‚pürieren‘, damit es sich fein vermischt)
  • Olivenöl langsam bei Stufe 4 einlaufen lassen, sodass es sich mit den restlichen Zutaten vermischt (oder Olivenöl per Hand gründlich unterrühren)
  • Pesto in ein verschliebares Glas (Marmeladenglas zum Beispiel) geben und mit einer Olivenölschicht bedecken- verlängert Haltbarkeit. Gekühlt lagern.
  • Fertig- lass es dir schmecken!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Pesto ist glutenfrei, vegetarisch, fruktosearm und histaminarm. Für eine zusätzliche Histaminreduktion kannst du die Pinienkerne weglassen!

Für eine laktosefreie Version: Gouda durch laktosefreie Variante ersetzen.

 

You Might Also Like

No Comments

  • Reply
    Julia Erdbeerqueen
    27. November 2015 at 11:00

    Ich bin auch ein großer Fan von Pesto 🙂 Die Mama meiner Mitbewohnerin hat uns auch immer Pesto in die Wg mitgebracht, das war immer sehr lecker. Mamas sind eben die besten ^^
    Ich sollte auch mal wieder Pesto machen, bin heute schon über zwei Pestorezepte hier gestolpert.
    Liebe Grüße

    • Reply
      marisastable
      29. November 2015 at 22:58

      Oh ja Mamas sind wirklich die besten- vor allem wenn sie einen selbstgemachtes Pesto mitbringen heehe <3

  • Reply
    Winter Veggie Bowl with Feta and Crackers | Marisa's Table
    18. Dezember 2015 at 14:01

    […] und mit Feta und Crackern toppen- Tipp: hier schmeckt es auch super, wenn ihr das Gemüse mit etwas Pesto (Rezept hier) mischt! FERTIG- guten […]

Leave a Reply