fruktosearm glutenfrei histaminarm laktosearm Other Treats vegan

Extravagant – Avocadoeiscreme mit Kokosmilch, Pistazien und karamellisierten Mandeln

Wie ich ausgerechnet darauf gekommen bin aus Avocado Eiscreme zu machen?

Bei Instagram macht in letzer Zeit gefühlt jeder aus gefrorenen Bananen Eis und das sieht immer so lecker aus! Trotzdem habe ich mich bis jetzt noch nicht getraut es nachzumachen – Fruktosebombe pur.

Daher habe ich irgendwann gegoogelt, aus was man neben Obst noch Eis machen kann, und bin auf Avocado gestoßen. Ich fand die Idee genial, aber als ich mindestens 4mal ausprobiert hatte, daraus irgendwie Eis zu machen – es entweder steinhart, total kristallartig oder ziemlich bitter war – wollte ich fast aufgeben, und habe es dann noch ein letztes Mal probiert. Mit Erfolg! Probiert’s mal aus!

glutenfrei fruktosefrei laktosefrei (✓ histaminarm – siehe Tipps)

IMG_6409

Was du benötigst:

  • 150g reife Avocado
  • 400ml Kokosmilch (nicht die richtige ‚Milch‘, die man zu Müsli isst, sondern die ‚richtige‘, cremige Kokosmilch!!)
  • 250ml laktosefreie Schlagsahne
  • 50ml Reissirup (oder ein anderes Süßungsmittel wie Honig – dann steigt jedoch der Fruktosegehalt!)
  • 50ml laktosefreie Milch (3,8%), oder eigentlich noch besser: Kondensmilch (damit wird das Eis noch cremiger)
  • 1 EL Zimt
  • karamellisierte Mandeln (meine waren schon fertig gekauft aber du kannst sie dir auch ganz einfach selber machen!)
  • Pistazien

Zubereitung:

  • Püriere die Avocado mit der Kokosmilch, der Milch, dem Reissirup und Zimt
  • Schlage deine Sahne steif und rühre sie mit ein paar gehackten Pistazien unter
  • Fülle nun alles in eine Eismulde, oder Schale und stelle es für mindestens 4 Stunden in das Gefrierfach
  • Sollte das Eis sehr hart sein, lasse es kurz antauen, um es portionieren zu können. Dekoriere mit ein paar karamellisierten Mandeln und weiteren Pistazien; fertig – guten Appetit!

Tipp: Auch wenn viele ja immer auf ‚LOWCARB‘ stehen, empfehle ich hierbei keine fettreduzierten Produkte zu verwenden, denn je mehr Fettanteil, desto cremiger und tausendmal besser wird das Eis !

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Avocadoeis ist fruktosefrei, glutenfrei und laktosefrei.

In den Nüssen ist Histamin enthalten. Mandeln sind sehr histaminarm, reduziere dich auf sie oder lasse alle Nüsse vollständig weg.

You Might Also Like

No Comments

  • Reply
    Laura
    24. Juli 2015 at 19:44

    Hi Marisa,

    ich kann es einfach nicht lassen deinem Blog ständig einen Besuch ab zu statten 😀
    Das Essen sieht immer so lecker aus *sabber*
    Solltest Du mal ein Restaurant eröffnen und in meiner Nähe wohnen – ich denke, ich wäre einer deiner besten Kundinnen.
    Ein bisschen doof ist, dass ich noch keines deiner Rezepte bis jetzt ausprobieren konnte (heute war ich im totalen Packstress für die Reha :D:D:D ). Und mein Bauch ist momentan so gar nicht auf der Höhe. Ich weiß daher auch gar nicht so recht, was ich jetzt essen darf und was nicht. Darüber haben wir ja schon geschrieben und Du kennst das ja zu gut!
    Ich freue mich so, wenn ich hoffentlich bald ernährungstechnisch weiß, was geht und was nicht; wenn ich dann auch noch Zeit habe, werde ich wohl mit deinem Blog auf dem Schirm in der Kücher verschwinden und drauf los probieren 😀
    Ich freu mich schon drauf 🙂
    <3

    • Reply
      marisastable
      24. Juli 2015 at 19:49

      Hey,
      Haha du bist ja süß 😆 Ich hatte tatsächlich mal vor Köchin zu werden und sollte ich irgendwann vielleicht doch mal ein Restaurant eröffnen, geb ich dir Bescheid ! 😀
      Ja! Hoffentlich findest du bald mal heraus was bei dir da im Bauch ‚los ist‘! Wenn du eins meiner Rezepte verwendest, kannst du gerne #marisastable_ auf Instagram verwenden oder mir das Bild schicken, damit ich es sehen kann :)) !
      Bis bald !

      • Reply
        Laura
        24. Juli 2015 at 19:53

        Ja, du musst mir dann auf alle Fälle Bescheid geben! 😀 Vielleicht kannst Du mal einen Blogger-Verköstigungs-Abend gegen einen kleinen Aufpreis machen. Das wäre doch eine tolle Idee. Deine Rezepte in live 😀 Also ich würde kommen und ich würde auch bezahlen! Das mit dem verlinken auf Instagram mache ich bestimmt. Das freut einen selbst ja auch, wenn man sieht, dass man andere inspirieren konnte 🙂

Leave a Reply