Allgemein Breakfast laktosearm Pancakes vegan vegetarisch zuckerfrei

Vegan Pancakes to Love

Scroll down for the English Recipe Version!

Guten Morgen meine Lieben,

es ist wieder mal Sonntag – oh yess! Mittlerweile ist eigentlich schon fast klar, dass es sonntags nur das Eine auf dem Frühstücksteller geben kann: Pancakes! Denn was wäre der wohl bekannte „Pancakesunday“ ohne Pancakes?!

Um ehrlich zu sein, ist der heutige Pancakesunday dann aber doch nicht wie jeder andere für mich. Denn heute ist mein ganz persönlicher #AlproPancakeDay. Was genau das bedeutet? Alpro hat zusammen mit KptnCook eine Kampagne anlässlich des internationalen Pancakedays am 28. Februar, also in 2 Tagen, gestartet. Zusammen mit vier anderen Bloggern stelle ich euch in den Tagen vor diesem Tag eines meiner liebsten Pancakerezepte vor. So seid ihr für den 28. perfekt vorbereitet und könnt eure eigene kleine Pancakeparty feiern – yay!

Übrigens: Mein Rezept könnt ihr nicht nur hier auf meinem Blog sehen, sondern es ist ab sofort in der App von KptnCook abrufbar! Schaut dort doch mal vorbei, denn ihr findet in der App nicht nur mein Rezept, sondern auch andere tolle Pfannkuchenrezepte und Insights der anderen Blogger, die mit mir an der Kampagne teilgenehmen 🙂

Sooo nun kommen wir aber mal zu meinen Pancakes: meine heutige Version – die Vegan Pancakes to Love. Und ja, sie sind wahrlich zum Verlieben!

Schon soso lange hatte ich mir vorgenommen einmal eine vegane Pancakeversion zu kreieren und endlich ist’s soweit! Ich habe meine persönliche Lieblingsvariante gefunden. Super lecker, simpel zuzubereiten, und vor allem eines – leicht zu merken: von Mehl und Mandeldrink (Ungesüßt) jeweils 100g, von den anderen Zutaten jeweils 15g. Yes, so wird Pancakes zubereiten doch zum Kinderspiel!

Denn aus einem simplen Zusammenspiel von weißem Mandelmus, ungesüßtem Apfelmus, dem Mandeldrink Ungesüßt von Alpro und Dinkelmehl zaubert ihr im Nu meine leckeren Pancakes. Mandelmus ist hierbei ein wunderbarer Butterersatz und das Apfelmus gibt euch zusätzlich noch etwas Süße. Da das aber natürlich für mich als Naschkatze nicht reicht, kommt noch ein Schuss Agavendicksaft für die perfekte Süßkraft dazu – mmmh! In einer Rührschüssel alles zu einem glatten Teig mixen und voilà, damit seid ihr mit der Teigzubereitung auch schon fast fertig. Denn ein Schrittchen fehlt noch; damit eure Pancakes noch so richtig schön fluffig werden, kommt hier noch mein Geheimtipp: Mixt jeweils einen Teelöffel Backpulver und Apfelessig unter eure Masse! Dadurch gehen die Pancakes wunderbar in die Höhe und werden locker luftig und leicht.

Alles anschließend in einer Pfanne ausbacken und nach Belieben toppen. Meine Favoriten sind dabei meist immer Früchte in Kombination mit Schokolade. Falls ihr die Pancakes hier komplett vegan gestalten wollt, haltet im Supermarkt mal nach veganer Schoki Ausschau – da gibt es mittlerweile viele superleckere Variationen!

So, sind die Pancakes dann erstmal getoppt, kann die Pancakeparty dann auch losgehen. Am liebsten natürlich zusammen mit einer Freundin oder der Familie – denn zusammen bringt das Pancake zubereiten gleich doppelt so viel Spaß heheh!

Na, wie sieht’s aus? Wer hat jetzt nicht auch Lust auf den Pancaketag übermorgen bekommen? Ich werde dann auf jeden Fall fleißig den Rührlöffel schwingen, und nicht nur viele Pancakes machen, sondern gleichzeitig den Anfang meiner Semesterferien feiern, yippiee!

Lasst mir doch gerne Feedback da, darüber freue ich mich wie immer sehr,
genießt euren Tag, xoxo Marisa

REzept: Vegan Pancakes To Love

Was du Für eine portion à 4-5 Pancakes benötigst:
  • 100g Dinkelmehl (Typ630)
  • 100ml Mandeldrink Ungesüßt von Alpro
  • 15g Agavendicksaft
  • 15g Apfelmus (ungesüßt)
  • 15g Mandelmus (weiß)
  • 1 TL Backpulver*
  • 1 TL Apfelessig
  • etwas Kokosöl für die Pfanne

Für das Topping: z.B. Himbeeren, Granatapfelkerne, Minze, vegane Schokolade
Anmerkung: * Verwende am besten ganz normales Backpulver und kein Weinsteinbackpulver. Dies hat eine andere Zusammensetzung als das Herkömmliche und lässt die Pancakes dann nicht so schön aufgehen!

Zubereitung:
  1. Gebe Mehl, Mandeldrink, Agavendicksaft, Apfelmus sowie das Mandelmus in eine große Rührschüssel.
  2. Vermische alles mit einem Handmixer auf mittlerer Stufe bis ein cremiger Teig entsteht (ca. 30Sekunden mixen)
  3. In einen Becher gibst du das Backpulver und den Apfelessig, rührst einmal schnell um und mixt es dann unter die andere Teigmasse nochmal kurz für 10Sekunden auf mittlerer Mixstufe.
  4. Den Teig für 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Eine Pfanne mit Kokosöl einfetten und auf mittlere Stufe, einen nach dem anderen Pancakes ausbacken: Ich gebe dabei den Teig mithilfe von zwei Esslöffeln in die Pfanne (pro Pfannkuchen ca. 2 große Esslöffel Teig). Damit die Pfannkuchen schön rund werden, am besten mit dem Löffel noch ein wenig nachhelfen, indem du den Teig in der Pfanne zu einem kleinen Kreis verstreichst.
  6. Damit die schon fertigen Pancakes warm bleiben, kannst du sie auf einem Teller bei 50Grad Ober-/Unterhitze im Ofen lagern.
  7. Die Pancakes aufeinander stapeln, nach Belieben toppen, und fertig sind deine ‚Vegan Pancakes to Love‘! Guten Appetit!

Tipp:
Falls du die Pancakes gerne noch etwas süßer hättest, kannst du entweder noch 1-2 EL Zucker unter den Teig heben oder anstatt des Mandeldrinks auch den Vanille-Sojadrink von Alpro verwenden. Dieser ist im Gegensatz zu dem Mandeldrink etwas gesüßt und lecker vanillig, was deinen Pancakes eine tolle Vanillenote verleiht! Mhmmm..

English Recipe: Vegan Pancakes To Love

What you need for one portion à 4-5 pancakes:
  • 100g spelt flour
  • 100ml almond milk (from Alpro)
  • 15g agave syrup
  • 15g unsweetened apple sauce
  • 15g almond butter
  • 1 tsp baking powder
  • 1 tsp apple cider vinegar
  • some coconut oil for the pan

for the topping: e.g. raspberries, pomegranate seeds, fresh mint, vegan chocolate

How To:
  1. Combine the flour, almond milk, almond butter, agave syrup and apple sauce in a big bowl.
  2. Mix on high for approx. 30sec with your handmixer until you get a smooth dough.
  3. In a small cup, combine baking powder and apple cider vinegar and pour onto pancake dough. Mix for another 10sec.
  4. Allow the dough to rest – store in fridge for 10minutes.
  5. Heat up a pan with a bit coconut oil.
  6. Take out the pancake dough and bake pancake for pancake. I used 2 big tablespoons of dough for 1 pancake.
  7. Top with whatever you like, and enjoy your ‚Vegan Pancakes to Love‘!

Tip:
If you want your pancakes to be a little sweeter, you can just add 1-2 tbsp of sugar or relace the almond milk by the vanilla soy drink from Alpro – love it!


-in freundlicher Zusammenarbeit mit Alpro und KptnCook-

You Might Also Like

2 Comments

Leave a Reply