Allgemein Brownies Cake Dessert/Snack glutenfrei

Schokoladen Quinoa Brownies mit Spekulatiuskeksen

– Chocolate Quinoa Brownies w/ speculoous cookies: scroll down for the english recipe version! –

*enthält Werbung für reishunger.de

Hey hey, es ist Dezember und nun hat die Vorweihnachtszeit wirklich offiziell angefangen. Ich persönlich bin ein rieeeeesen Fan von Weihnachten und der ganzen Zeit drum rum.

Daher darf das weihnachtliche Backen bei mir keinesfalls fehlen. Ich muss gestehen, dass ich dieses Jahr für meine Verhältnisse sehr spät dran bin. Letztes Jahr habe ich schon Anfang November mit dem Kekse backen begonnen. Aber naja, wie heißt’s so schön: Besser spät als nie!

Den Anfang machen dieses Jahr diese himmlischen Schokoladen Quinoa Brownies mit Spekulatiuskeksen. Von selbst wäre ich wahrscheinlich im Leben nicht darauf gekommen mit Quinoa zu backen. Aber als Reishunger mich dann fragte, ob ich für ihren Adventskalender nicht ein süßes Quinoarezept kreieren möchte, konnte ich nicht nein sagen- ich musste das ausprobieren.

So habe ich das Quinoa ganz normal gekocht und anschließend mit Datteln und allerlei anderen leckeren Zutaten püriert. Mit dabei waren unter anderem viele Spekulatiuskekse, Honig, Orangenschale und ganz viel Zimt. So wurde das ganze wunderbar weihnachtlich und süß!

Dadurch, dass ich anstelle von Mehl Quinoa verwendet habe, sind die Brownies unglaublich saftig geworden. Vielleicht sollte ich das von nun an mal öfters ausprobieren.

Was meint ihr?

Habt eine schöne Weihnachtswoche, viel Spaß beim Nachbacken und macht’s gut,

xoxo eure Marisa

P.S.: Wenn ihr mögt, könnt ihr bei meinem Instagram-Adventsgewinnspiel mitmachen. Kommentiert bis 23.59Uhr heute (05.12.2017) einfach unter dieses Bild, mit wem ihr gerne noch weihnachtlich backen möchtet und ihr habt die Chance auf ein Quinoa-Paket von reishunger.de!
Viel Glück!

Schokoladen Quinoa Brownies

REZEPT: Schokoladen Quinoa Brownies mit Spekulatiuskeksen

Was du für 1 Blech (ca. 10 Brownies) benötigst:
  • 150g Quinoa (weiß)
  • 300ml Wasser
  • 250g Datteln, entkernt (kochendes Wasser zum Einweichen)
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • 1 gehäufter TL Spekulatiusgewürz
  • 50g Kokosöl, flüssig
  • Mark einer 1/2 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 30g Backkakao
  • 30g Mandeln, gemahlen
  • 60g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backnatron
  • 1 TL Backpulver
  • geraspelte Schale einer Bio-Orange
  • ca. 3 Spekulatiuskekse, grob zerhackt
  • 30g Kakao Nibs (optional; oder normale gehackte Schokolade)
  • 50g Zartbitterschokolade (optional)

Für das Toppings: 1 Tafel Zartbitterschokolade, Spekulatiuskekse (grob gehackt), rot-weiß-grüne Verzierung
Backform: Meine Backform war eine ganz normale Kastenform. Ihr könnt aber aber eine quadratische Brownieform verwenden. Je nachdem wie breit/lang sie ist, werden eure Brownies dann dicker/dünner. Die Brownies gehen im Ofen nicht mehr großartig auf.

Zubereitung:
  1. Wasche das Quinoa mit kaltem Wasser mehrmals, um die Bitterstoffe auszuwaschen (wichtig)!
  2. Gebe das gewaschene Quinoa mit 300ml Wasser in einen Topf und lasse es solange köcheln bis das Wasser vollständig aufgesogen wurde (d.h. ca. 15min köcheln und danach nochmal 5-10min mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Sollte sonst aber auch auf der Packungsanleitung stehen)
  3. In der Zwischenzeit:
    – Gebe die Datteln in eine Schüssel mit kochendem Wasser und lasse sie 5 Minuten einweichen. Wasser anschließend abgießen und Datteln leicht ausdrücken.
    – Heize deinen Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Fette eine Backform ein oder lege sie mit Backpapier aus.
  4. In einen Mixer gibst du nun: das gekochte Quinoa, die eingeweichten Datteln, Zimt, Spekulatiusgewürz und das Mark der Vanilleschote. Kräftig durchmixen/pürieren, sodass eine homogene Masse entsteht.
  5. 2 Eier, Backkakao, gemahlene Mandeln, Honig, Salz, Backnatron, Backpulver und Orangenschale hinzufügen und nochmals pürieren.
  6. Mit einem Löffel Kakaonibs und grob zerhackte Spekulatiuskekse unterheben.
  7. Die Masse in die vorgefertigte Backform füllen. Glattstreichen.
  8. Optional: Ich habe nun noch ca. 50g Zartbitterschokolade in Stückchen zerbrochen und diese jeweils einfach von oben in den Teig reingeschoben. So sind zwischendrin überall ein paar riesen Schokistückchen versteckt. Ich lieb`s!
  9. Alles für 20-25 Minuten bei 200Grad in den Ofen geben.
  10. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  11. Mit Zartbitterkuvertüre, gehackten Spekulatiuskeksen und/oder anderer Verzierung toppen.
  12. Erhärten lassen, in mundgerechte Stücke schneiden- voilà, guten Appetit!

Tipps:
– Die Brownies schmecken am besten (bzw. sind am süßesten und saftigsten) 1-2 Tage nachdem du sie gebacken hast. Denn der Kakao und die Schoki brauchen immer ein wenig, um komplett „durchzuziehen“.
– Brownies luftdicht verschlossen aufbewahren.

Schokoladen Quinoa Brownies

Schokoladen Brownies

Recipe: Chocolate Quinoa Brownies with Speculoos Cookies

What you need for approx. 10 brownies:
  • 150g white quinoa 
  • 300ml water
  • 250g dates, pitted
  • 1 tsp cinnamon
  • 1 tsp speculoos spice
  • 50g coconut oil, liquified
  • 1 tsp vanilla extract
  • 2 eggs
  • 30g raw cacao powder
  • 30g ground almonds
  • 60g honey
  • a pinch of salt
  • 1 tsp baking soda
  • 1 tsp baking powder
  • zest of an orange
  • approx. 3 speculoos cookies, chopped
  • 30g cacao nibs (optional)

toppings: dark chocolate, speculoos cookies, red-white-green decoration

How to:
  1. Wash the quinoa a couple times with cold water to wash away the bitter compounds!
  2. Give quinoa and 300ml water in a pod and cook according to its package instructions.
  3. In the meantime:
    – Let the dates soak in boiling water for 5 minutes. Drain the water afterwards.
    – Preheat your oven to 200C/392F. Prepare your baking pan (grease).
  4. Add to your mixer: the cooked quinoa, the soaked dates, cinnamon, speculoos spice and vanilla extract. Process until you have a smooth dough.
  5. Add the 2 eggs, ground almonds, honey, salt, baking soda, baking powder and the orange zest. Mix again.
  6. Carefully add the cacao nibs and the speculoos cookies to your dough.
  7. Fill the dough into your baking pan. Smooth out.
  8. Bake for 20-25minutes.
  9. Take out and let cool down.
  10. Top with your favorite toppings and cut the brownies into even pieces.
  11. Enjoy!

Tip:
The brownies taste the best after 1-2 days. The cacao and the chocolate always take time to soak in 😉

Schokoladen Quinoa Brownies



Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Brownies sind glutenfrei, fruktosearm und laktosefrei, sofern du keine Zartbitterschokolade verwendest.

Um den Fruktosegehalt weiter zu reduzieren, verwendest du anstatt des Honigs Reissirup. Dieser ist vollkommen ohne Fruktose. Statt der Zartbitterschokolade, dann am besten auch weiße Schokolade verwenden, da auch diese einen geringeren Fruktoseanteil aufweist (auch weniger Histamin!).



 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Lebkuchen Scones - Marisa's Table
    16. Dezember 2017 at 10:07

    […] ist meine diesjährige Weihnachtsbäckerei mal ein wenig anders orientiert und es kommt nach den Spekulatius Brownies letzte Woche, heute eine neue weihnachtlich angehauchte Leckerei. Und zwar diese Lebkuchen […]

Leave a Reply