Allgemein Deftiges (Mittag-/Abendessen) laktosearm mehr

Reispfanne mit Hühnchen, Honig und gebratener Ananas

Fried Rice with chicken, honey and roasted Pineapple – English Recipe on request

Hallo meine Lieben,

ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht so der große Reisfan bin. Nimmt man Milchreis mal aus, esse ich sehr selten Reis. Irgendwie sind es stattdessen dann doch immer Pasta oder Kartoffeln.

Heute kam das gute Korn dann aber doch auf meinen Teller! Kombiniert habe ich es mit ein wenig Hühnchenfilet, Paprika und Petersilie. Was jetzt anfangs vielleicht langweilig klingen mag, habe ich aber noch ein wenig aufgepeppt. Anlass dazu war eine Dose Ananas, die ich beim Aufräumen entdeckt habe hehe.


Mit etwas Butter angebraten wurde diese noch unter den Reis gehoben. Außerdem habe ich mit dem Ananassaft der Dose den Reis gekocht. Hierzu wurde einfach ein Teil des Wassers durch den Saft ersetzt. Dadurch erhält dieser eine frische süßliche Note- mhmmm..

Zum Abschluss habe ich das Ganze noch mit einem Esslöffel voll Honig abgerundet.

Zusammengemixt ergibt alles eine leckere frische Reispfanne mit Hühnchen, Honig und gebratener Ananas!

Viel Spaß beim Nachkochen,

xoxo eure Marisa

Rezept: Reispfanne mit Hühnchen, Honig und gebratener Ananas

Was du für 2 Portion benötigst:
  • 1 Beutel Jasminreis
  • 200g Hühnchenfilet
  • 2 organe Paprika
  • 400g Ananas aus der Dose, natursüß
  • etwas frische glatte Petersilie
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Butter
  • 1 TL neutrales Öl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
  1. Bereite den Reis nach Packungsanleitung zu: Einen Teil des Wassers ersetzte ich dabei durch den Ananassaft aus der Dose, sodass der Reis eine leicht süße Note erhält. Daher muss das Wasser hier auch nicht gesalzen werden!
  2. In der Zwischenzeit:
    – das Hühnchenfilet ins mundgerechte Stückchen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. – 300g der Ananas in kleine Quadrate schneiden und in einem Schälchen beiseite stellen. Die anderen 100g (wie im Bild) zu Halbmonden schneiden.
    – Die Paprika waschen, abtupfen und in kleine Quadrate schneiden. Zu den Ananasquadraten in das Schälchen geben.
  3. Anschließend:
    – In einer kleinen Pfanne, das Hühnchen mit 1 TL Öl von allen Seiten kross anbraten.
    – Gleichzeitig in einer anderen großen Pfanne mit 1 TL Butter die Ananashalbmonde von beiden Seiten anbraten.
    – Gebratenes Hühnchen und Ananas aus den Pfannen nehmen, auf einen Teller geben und mit Alufolie abdecken
    – in der Pfanne, in der du vorher die Ananas angebraten hast, kannst du nun ca. 5 Minuten die Paprika-Ananas-Quadrate anbraten.
  4. Sobald der Reis fertig ist, gibst du ihn in die Pfanne mit 1 EL Honig und den Paprika-Ananas-Quadraten und brätst alles für ca. 5 Minuten an-  ggf. noch etwas mehr neutrales Öl/Butter hinzufügen, damit nichts anbrennt.
  5. Die angebratenen Hühnchenscheiben und etwas glatte, gehackte Petersilie unterheben.
  6. Auf einem Teller servieren und mit den Ananasscheiben garnieren.
  7. Guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Gericht enthält Fruktose. Diese ist im Honig, der Ananas und der Paprika in größeren Mengen enthalten. Um den Fruktosegehalt zu reduzieren, kannst du den Honig durch Reissirup ersetzen. Die orange Paprika durch grüne austauschen und die Menge der Ananas verringern.

Das Gericht ist laktosefrei und weizenfrei.

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply