Breakfast fruktosearm laktosearm Porridge vegan zuckerfrei

Pumpkin Coffee Oatmeal with fresh Strawberries, Pomegranate Seeds and Almond Slices

Hallo ihr Lieben,

morgens wird es mittlerweile soo spät hell. Mag auch daran liegen, dass der Himmel hier im Moment einfach nur dauergrau ist und sich die Sonne kaum noch blicken lässt.

Aufstehen fällt mir bei der Dunkelheit oft unendlich schwer. Wie gern würde ich einfach im Bett liegen bleiben haha. Ein Grund zum Aufstehen ist da meist nur der knurrende Magen. Wenn man sich dann noch auf was Leckeres freuen kann, geht der Schritt aus dem Bett meistens noch ein klein wenig einfacher.

Dennoch: ein kleiner Aufwach-Koffeinkick hat noch niemandem geschadet oder? Statt wie üblich meinen Kaffee mit Milchschaum zu trinken, habe ich den frisch aufgebrühten Kaffee heute in mein Oatmeal gegeben. Die starke Kaffeenote macht einen gleich so viel wacher.

Zusätzlich kam diesmal Kürbispüree dazu. Ich liebe den herbstlichen Geschmack des Gemüses! Neben Vitaminen gibt es dem Haferbrei eine unschlagbare Cremigkeit! Mhmm..

Toppen könnt ihr das Ganze natürlich wie immer wie euch gerade zumute ist. Ich habe bei uns hier auf dem Markt noch Erdbeeren gefunden. Kaum zu glauben, dass ich dieses Jahr überhaupt nochmal welche sehe, die sogar aus Deutschland kommen! Zusammen mit ein wenig Granatapfel und Mandelsplittern, ergab das ein perfektes Frühstück für mich. Und dank Kaffee und Kürbis war auch der Tag in den Start diesmal mit Links gemacht!

vegan laktosefrei zuckerfrei fruktosearm ( Tipps für ein fruktosefreies Topping und mehr, findest du am Ende des Beitrags)

IMG_8597

Was du für 1 Portion benötigst:

  • 50g Haferflocken
  • 200ml frischer Kaffee
  • 100ml Soja Hafermilch (oder jede beliebig andere)
  • 50g Kürbispüree
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Reissirup/Agavendicksaft/Honig
  • Topping: Erdbeeren, Mandeln, Granatapfel

Zubereitung:

  • Haferflocken und Kaffee unter Rühren zusammen aufkochen
  • Milch hinzugeben und sobald die Masse ein wenig fester wird, Zimt, Süßungsmittel, Kürbispüree einrühren
  • solange köchlen lassen bis es die gewünschte Konsistenz angenommen hat
  • Toppen kannst du dann mit allem was die lieb ist; fertig – guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Der Haferbrei ist vegan, laktosefrei und ohne raffinierten Zucker.

Außerdem ist er fruktosearm. Fruktose ist in sehr geringen Mengen in Kürbis und Haferflocken enthalten (exklusive Topping) Haferflocken können auch durch Quinoa erstetzt werden. Für ein fruktosefreies Topping, kannst du Joghurt, Müsli, Schokolade oder auch Mandelmus, Erdnussbutter oder Nutella verwenden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply