Allgemein Breakfast Dessert/Snack Other Treats Others to try

Peach, Cinnamon and Nut Crumble

Hallo meine Lieben,

ich bin im Moment total in „crumble-“ und „crunchy“-Stimmung haha

Schon das dritte Rezept in Folge, das eine lecker süße und ja, vor allem knusprige Komponente besitzt. Aber ich liebe dieses Topping einfach! Es ist nicht nur kinderleicht selbst zu machen, sondern gibt jedem Essen nochmal das gewisse, besondere Extra.

So auch bei meinem heutigen Frühstück: Peach, Cinnamon and Nut Crumble

An so einem verregneten Morgen wie heute ist mir was Warmes im Magen nämlich so wichtig! Aber nicht nur innerlich wird es mollig warm, sondern auch die Wohnung erwärmt durch den herrlichen Duft, der durch den Crumble im Ofen entsteht- mhmm.. da freut man sich doch gleich doppelt auf’s Frühstück hihi

Zubereitet ist das Ganze auch in „null komma nichts“. Ein paar Pfirsiche karamellisieren und mit dem Crumble toppen- tada. Nur noch ab in den Ofen und 30 Mintuen ausbacken lassen. Fertig habt ihr euer fruchtiges Traumfrühstück!
Obwohl halt- denn das Crumble ist nicht nur Frühstück. Es geht auch als lecker süßes Dessert. Hierfür könnt ihr den Joghurt zum Beispiel durch Vanilleeis ersetzen.

Aber jetzt habe ich erstmal das Rezept für euch: Überzeugt euch doch mal selbst davon!

Genießt euren Tag, xoxo Marisa

weizenfrei ( histaminarm, laktosefrei,   fruktosefreundlich – siehe Tipps am Ende des Beitrags)

img_0669

Was du für 1 Portion benötigst:

  • ca. 2-3 Pfirsiche (frisch oder aus der Dose)
  • 40g Dinkelvollkornmehl
  • 20g kernige Haferflocken
  • 10g Kokosöl
  • eine handvoll Walnüsse und blanchierte Mandeln
  • 2 EL + 1 TL Honig/Agavendicksaft
  • 1 TL + 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Butter
  • etwas Öl/Butter zum Einfetten
  • optional: 1 Scoop Proteinpulver Vanille
  • Topping: griechischer Joghurt, Puderzucker

Zubereitung:

  • Heize deinen Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und fette eine ofenfeste Schale ein
  • Erhitze die Butter mit 1 TL Honig/Agavendicksaft und 1/2 TL Zimt in einem kleinen Topf. Schneide die Pfirsiche in Scheiben oder Würfel und karamellisiere sie für ca. 5-10Minuten bei mittlerer Hitze in der Butter-Honig Mischung
  • Lege die karamellisierten Pfirsiche auf den Boden und bestreue sie mit Walnüssen und den Mandeln
  • Bereite nun das Crumble vor: Hierfür erhitzt du das Kokosöl, sodass es sich verflüssigt und vermischt es mit dem Mehl, den Haferflocken, 1 TL Zimt und 2 EL Honig/Agavendicksaft (+ggf. dem Proteinpulver für mehr Süße und extra Vanillegeschmack). Es sollte eine klebrige Masse entstehen. Ggf. mehr Mehl oder noch etwas Honig/Agavendicksaft dazugeben.
  • Das Crumble mit den Fingern über die Pfirsiche und Nüsse streuen
  • Alles für ca. 20 Minuten in den Ofen geben, mit z.B. griechischen Joghurt und Puderzucker toppen; fertig – lass es dir schmecken!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Das Crumble ist weizenfrei.

Für eine histaminarme Version, die Nüsse weglassen oder nur Mandeln verwenden, da diese relativ histaminarm sind. Ebenfalls das Dinkelvollkornmehl durch Dinkel- oder Weizenmehl ersetzen.

Für eine fruktosefreundliche Variante, evtl. die Pfirsiche durch eine fruktoseärmere Fruchtsorte wie Himbeeren oder Blaubeeren ersetzen. Beim Karamellisieren empfehle ich außerdem 1 TL Traubenzucker untermischen, da es den Abbau von der Fruktose im Körper erleichtert. Plus- wichtig: unbedingt Reissirup als Süßungsmittel verwenden- Honig und Agavendicksaft sind voller Fruktose!

Für eine laktosefreie Version, die Butter durch Pflanzenmagarine ersetzen und anstatt des herkömmlichen Joghurts eine  Sojaalternative verwenden.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply