Brownies fruktosearm glutenfrei histaminarm laktosearm

Für alle Schokoliebhaber – Brownies mit roter Beete und Amaranth

Zugegeben: die Kombination rote Beete und Schokolade klingt erst einmal sehr ausgefallen – ausprobieren lohnt sich aber absolut!

Ich habe ein wenig herumexperimentiert, und gebacken ist rote Beete geschmacksneutral und gibt den Brownies eine sooooo saftige Note! 

Ideal um ein bisschen Gemüse in was Süßem zu verstecken ..

fruktosefrei histaminarm laktosefrei ( glutenfrei – siehe Tipps)

IMG_5846

Was du für ungefähr 10 kleine Muffinbrownies benötigst:

  • 60g Dinkelmehl (oder anderes wie z.B. Weizen-)
  • 30g Mandelmehl (kannst du auch ganz einfach selbermachen, indem du Mandeln mit einer Küchenmaschine pulverisierst)
  • 80g rote Beete (ich habe die ‚Rote Beete Kugeln‘ von REWE verwendet)
  • 25g Backkakao
  • 3 EL gepuffter Amaranth
  • 30g brauner Zucker
  • 50g Traubenzucker (oder anderer)
  • 1 TL Backpulver
  • 25g weiche Butter
  • 25ml Kokosöl (oder Sonnenblumenöl, flüssige Butter)
  • 3 Eier
  • 50ml Schokomilch (ich habe die von alpro benutzt)
  • 100g fruktosefreie/laktosefreie Zartbitterschokolade
  • 20g blanchierte Mandeln

Zubereitung:

  • Heize den Ofen auf 180°C/Umluft
  • Vermische Dinkelmehl, Mandelmehl, Backkakao, beide Zuckersorten, den Amaranth und das Backpulver in einer Schüssel
  • Wasche die Rote-Beete-Kugeln ab (meine waren eingelegt, und ich habe daher einmal kräftig Wasser drüber laufen lassen, damit der Geschmack nicht so sehr an ihnen haften bleibt!) Püriere nun die rote Beete zusammen mit der Schokomilch, der weichen Butter und dem Kokosöl , sodass eine rosarote Masse entsteht. Mische die Eier darunter.
  • Kombiniere beide Mischungen miteinander und vermische alles sorgfältig.
  • am Ende rührst du die Mandeln unter sowie die Zartbitterschoki (vorher zerkleinern)
  • Fülle alles in kleine Muffinförmchen. In den Ofen damit für 15-20min, ein paar Schokoraspel oben drüber; fertig – guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Muffinbrownies sind fruktose– und laktosefrei sowie histaminarm.

Ersetze das Dinkelmehl durch mehr Mandelmehl oder anderes glutenfreies Mehl, und sie sind zusätzlich glutenfrei!

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply