Cookies fruktosearm histaminarm laktosearm vegan

Für alle Krümmelmonster – vegane Süßkartoffel-Schokocookies

Das sind die leckersten selbstgebackenen Cookies, die ich seit langem gemacht habe! Und was noch viel besser ist – sie sind gesund! Süßkartoffeln sind kalorien- und fettarm, mineralstoff- und vitaminreich! Dadurch stärken sie unsere Abwehrkräfte, können den Blutdruck regulieren und wirken zellschützend! Die Cookies sind außerdem frei von Weizen und fast ohne ungesunden industriellen Zucker!

Wer skeptisch ist, was die Süßkartoffel betrifft: man schmeckt sie null heraus; sie gibt den Cookies eher eine saftige Note! Probiert’s mal aus!

fruktosearm histaminarm laktosefrei vegan ( fruktosefrei – siehe Tipps)

IMG_6760

Was du für ca. 30 Cookies benötigst:

  • 400g Süßkartoffelpüree
  • 150g gemahlene Haferflocken
  • 50g Dinkelvollkornmehl (oder ein anderes Mehl deiner Wahl)
  • 20ml flüssiges Kokosöl
  • 70ml Reissirup (oder ein anderes Süßungsmittel wie Honig/Agavendicksaft)
  • 1 EL Zimt
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 85% vegane/fruktosefreie/laktosefreie Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  • Für das Süßkartoffelpuree: Wasche und schäle ca. 3 bis 4 Süßkartoffeln und beschmiere sie mit Olivenöl. Wickle sie anschließend in Alufolie und lege sie für 45-60min bei 200°/Ober-und Unterhitze in den Backofen. Sie sollten danach sehr sehr weich sein. Püriere alles in einer Küchenmaschine!
  • Heize den Ofen auf 175°/Umluft vor
  • Vermische die gemahlenen Haferflocken mit dem Mehl und dem Backpulver
  • In einer anderen Schüssel kombinierst du das Süßkartoffelpuree mit Zimt, Kokosöl und dem Süßungsmittel
  • Rühre nun beide Mischungen gut zusammen, und füge geraspelte Zartbitterschokolade hinzu (Menge nach Belieben)
  • Forme mithilfe von zwei Teelöffeln Kugeln und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Der Teig ist nicht hart wie gewöhnlicher Keksteig, sondern eher wie Kuchenteig, noch sehr weich. Daher klebt er etwas und zerläuft noch ein wenig auf dem Blech!
  • Bestreue die Cookies mit ein paar Schokoraspeln und schiebe sie für ca. 30-35min in den Ofen.
  • Sobald sie goldbraun sind, kannst du sie herausholen. Nach 25min kannst du sie auch schon aus dem Ofen holen, dann ist das Innere noch sehr sehr saftig, und das schmeckt auch super gut! Ansonsten backe sie aber so lange bis sie sehr braun sind; hole sie auf keinen Fall zu früh heraus, denn die Cookies sind aufgrund der Süßkartoffel schon von Anfang an etwas gebräunt!! 
  • Abkühlen lassen; fertig – guten Appetit!

P.S.: an alle Teignascher -> nein ich würde euch empfehlen nicht den rohen Teig zu essen.. der schmeckt nämlich im Gegensatz zur gebackenen Variante ziemlich nach Süßkartoffel .. ( nicht dass ich ihn getestet hätte 😀 )

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Cookies sind laktosefrei, histaminarm und vegan.

In den Süßkartoffeln sowie in den Haferflocken ist ein sehr sehr geringer Anteil an Fruktose. Du kannst die Haferflocken durch Mehl ersetzen, um den Anteil zu verringern. Verwende Reissirup als Süßungsmittel, dann sind die Cookies auch super für die Karenzphase geeignet!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply