FitGesund2017 – 4 Sporteventtage mit Intersport in Warnemünde

Dieser Beitrag enthält Werbung. Er ist in Kooperation mit Intersport Deutschland entstanden.

Hallo meine Lieben,

Sommer, Sonne, Meer – ich denke, das sind Dinge, die jeder von uns mag. Ich hatte das Glück, all das zusammen mit meiner Freundin Hannah zu erleben. Aber nicht nur das, denn dazu kam eine ordentliche Portion Sport, Spaß und gute Laune!

Die Rede ist vom Fitness-Event FitGesund, welches Intersport zusammen mit Fit For Fun organisiert hat, und zu dem Hannah und ich letzte Woche von Sonntag bis Mittwoch an die Ostsee eingeladen wurden.
Bei dem Event ging es um Fitness, Running und Gesundheit. In dem tollen Yachthafen ‚Hohe Düne‘ bei Warnemünde wurde ein riesen Sportparadies aufgebaut. Wir und 200 andere Teilnehmer hatten über 4 Tage die Möglichkeit verschiedenste Kurse wie Yoga, Fitboxing, Stand Up Paddling oder auch Cycling zu belegen, oder uns in den Theoriekursen über gesunde Ernährung, Sporttipps für den Alltag etc. zu informieren.
Übernachtet wurde in einem süßen Hotel am Wasser, von dem aus wir morgens mit einem Shuttle abgeholt wurden, sodass wir innerhalb weniger Minuten an der Eventlocation waren.

Das Tolle ist auch, dass nicht nur wir, sondern auch ihr die Chance habt, das nächste Mal an dem Event teilzunehmen. Für mehr Infos schaut einfach mal auf intersport-fitgesund.de vorbei!



Aber jetzt noch mal ganz der Reihe nach:
Angereist sind wir am Sonntag. An dem Tag stand außer dem Einchecken noch der Welcome-Abend in der Bootshalle an. Dort wurden unter anderem die Trainer vorgestellt, ein wenig gegessen und den Vorträgen von Bloggerin und Buchautorin Hannah Frey und Autor Achim Sam gelauscht. Am coolsten fand ich, dass Fernanda Brandao kurz da war und sich vorgestellt hat – ansonsten naja, war es zugegebenermaßen etwas langweilig und Hannah und ich haben uns nach dem Dessert schnell verdrückt.

Dafür ging es am nächsten Morgen gleich viel besser weiter: nach einem leckeren Frühstücksbuffet in unserem Hotel ‚Strandresort Markgrafenheide‚, sind wir zur Kongresshalle in den Yachthafen gefahren.

Unser erster Kurs fing um kurz nach 9Uhr an. Doch davor sind wir noch zur kleinen Ausstellerhalle gegangen. Dort hatten etwa 20 Fitness-/Industriemarken wie Polar, Garmin, Sketches, Kettler, Reebok, Puma Teile ihres Fitnessmaterials ausgestellt. Über alle Eventtage durften wir uns ausleihen und testen, was wir wollten. So haben Hannah und ich unter anderem Laufschuhe von Reebok ausprobiert und die Fitnessuhr Polar A370 auf die Probe gestellt. Da das Event ein Testevent war, ging es auch gerade darum, möglichst viel auszuprobieren, herumzuexperimentieren und nachzufragen. Das war super! Im Endeffekt hätten Hannah und ich auch ohne Koffer anreisen können, da wir uns sogar komplette Sportoutfits ausleihen durften, hehe.

Warnemünde-tag-1-3

Nach dem wir uns also ausgerüstet hatten, ging es zu unserem ersten Kurs: Fatburner. Dort sind wir zu Musik auf einem Step herumgehüpft. Danach stand auf unserem Programm ein Kurs über’s Laufen. Dort haben wir gelernt, wie man richtig und effektiv läuft/joggt. Mir als leidenschaftliche Läuferin hat das besonders gefallen, da man Tipps für eine bessere Ausdauer oder für einen gesünderen Lauf, der Verletzungen vorbeugt, nie genug haben kann.

WarnemündeBilder-5


Warnemünde-tag-2-2
Mittagessen gab es im daneben gelegenen Hotel ‚Yachthafenresidenz Hohe Düne‚. Nach einer kurzen Pause kam dann unser letzter Sportkurs, in dem wir unseren Core trainiert haben. Als Abschluss kam dann noch ein Vortrag darüber, warum die richtige Intensität beim Ausdauersport so wichtig ist.

Danach sind wir zurück ins Hotel, haben uns noch am Strand den Sonnenuntergang angeguckt und sind dann totmüde ins Bett.



Auch die nächsten Tage gingen entsprechend ereignisreich weiter. Wir haben unter anderem Stand Up Paddling ausprobiert, uns in Pilates und BBP-Kursen ausgepowert und verschiedenes Fitnessmaterial getestet. Am besten hat mir von allem der Kurs Tôsô X – Fitboxing gefallen. Tôsô X ist ein funktionelles Group-Fitness Workout mit Kampfsportelementen. Die Trainerin hier war die berühmte Sportikone Rebecca Barthel!  Auch wenn ich sonst nicht so der Boxing Fan bin, hat mir dieser Kurs unglaublich Spaß gemacht!



Irgendwie kam der Mittwoch, unser Abreisetag, dann viel zu schnell. Also wurden unserer Koffer gepackt und zurück ging es wieder nach Bonn.

Hier aber noch mein Fazit zum Event:
Was ich besonderes cool fand, war, dass man so viel Testen durfte. Das betrifft nicht nur diverses Sportmaterial, sondern auch die verschiedensten Kurse. Ich war Yoga und Pilates beispielsweise immer etwas skeptisch gegenüber und hätte sowas zuhause wahrscheinlich nie selbst gemacht. Super gerne hätte ich auch noch CrossFit und TRX ausprobiert. Diese Kurse waren aber leider schon alle belegt – daher möglichst schnell anmelden :p
Ansonsten war auch die Location top. Wo lässt’s sich schöner Sport machen als am Meer? Viele Kurse wurden direkt draußen im Hafen gemacht. Dort konnte man den Schiffen beim Ein- und Ausfahren zuschauen, während man sich selbst auspowerte. YAY!
Auch toll fand ich, dass dort neben ’normalen‘ Trainern auch Stars wie Fernanda Brandao, Barbara Meier oder Rebecca Barthel die Kurse gegeben haben! Da hatte man einen Fan-Girl-Moment nach dem anderen haha.
Aber auch das ganze Team von Intersport war super nett und hilfsbereit. Man hat Hannah und mir immer extra einen Shuttle besorgt oder zwischendurch für ausreichend Wasser und Snacks gesorgt.

Was meiner Meinung nach gefehlt hat, war irgendwie etwas Pepp zwischendurch. Zwischen den Kursen waren kleinere Pausen, in denen wir rumstanden und uns kalt wurde. Da wäre etwas Musik oder Animation anderer Art cool gewesen.
Was mich als Foodie auch etwas enttäuscht hat, war das Essen. Vor allem das Mittagessen. Keine Frage, es war qualitativ sehr gut, aber bei einem Fitnessevent hätte ich gesünderes Essen erwartet. Statt Kartoffelgratin, Hühnchen in Jus, Crème Brûlée oder Lasagne hätte man zeigen können, dass zu einem gesunden Lifestyle nicht nur Sport, sondern eben auch die Ernährung zählt. Super wären hier daher z.B. leckere Quinoa-Gerichte, Buddha Bowls, Salat etc. oder vielleicht auch kleine Kochkurse/-tutorials gewesen.

Ansonsten aber alles in allem: TOP!
Ein super Event, wenn man mal ein paar Tage Auszeit möchte, sich gerne sportlich verausgabt, es mag neue Leute kennenzulernen und offen für Neues ist!

Ihr habt auch Lust, am nächsten FitGesund Event von Intersport teilzunehmen? Mehr Infos findet ihr unter www.intersport-fitgesund.de oder schreibt auch mich für Fragen wie immer gerne an!

Macht’s gut! Xoxo eure Marisa

P.S. Hannah und ich waren aus persönlichen Gründen nur von Sonntag bis Mittwoch dort. Normalerweise geht das Event bis Freitag 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.