fruktosearm glutenfrei laktosearm Other Treats

‚Ferrero Rocher‘ – Haselnusspralinen mit Kakao und Vanille

Wer kennt sie nicht, und wer liebt sie nicht über alles ?! Die ‚Ferrero-Rocher‘-Pralinen .. 

Eine geröstete Haselnuss umrandet von Schokolade und noch mehr Haselnüssen! So lecker, und so einfach nachzumachen! Die kleinen Dinger werden geliebt, sei es groß oder klein, wirklich jeder liebt sie hier 😉 und das allerbeste an meiner Version: sie ist im Vergleich zum Original tausend mal gesünder! Probier’s mal aus – du wirst sie genauso lieben !

fruktosefrei laktosefrei glutenfrei

IMG_6484

Was du für 25 Pralinen benötigst:

  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • ca. 50g grob gehackte, geröstete Haselnüsse + ein bisschen extra zum Dekorieren
  • 25 geröstete ganze Haselnüsse
  • 40g entöltes Kakaopulver
  • 30ml flüssiges Kokosöl
  • 60g Reissirup (oder ein anderes Süßungsmittel wie Honig etc. – der Fruktosegehalt steigt dann !)
  • 30ml Mandelmilch (meine war von alpro)
  • 1 TL Pure Vanilla Extract (ich weiß nicht, ob sowas hier erhältlich ist, mein Produkt wurde mir aus der USA zugeschickt und ist flüssiges Vanillearoma. Probiere es mal mit einem anderen Sirup wie Karamell, oder vielleicht mit Vanillezucker, wenn du den Extrakt nicht im Supermarkt findest)
  • 200g fruktosefreie/laktosefreie Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  • Mische die 200g gemahlenen Haselnüsse mit dem Kakaopulver, dem flüssigen Kokosöl, dem Sirup, der Mandelmilch und dem Vanillearoma, sodass es ein klebriger Teig wird. Stelle ihn für 30min in den Kühlschrank.
  • Forme aus dem Teig etwa 25 kleine Kugeln, drücke in jede Mitte ein geröstete Haselnuss und rolle die gesamte Kugel durch die grob gehackten Haselnüsse; lege alles für ca.10-15min in die Gefriertruhe
  • Schmelze die Zartbitterschokolade und tauche jede einzelne Praline hinein, bestreue sie sofort mit etwas gehackten Haselnüssen und lege sie auf ein mit Backpapier (! wichtig, sonst kannst du sie hinterher nicht lösen!) belegtes Brett
  • Stelle alles für ca. 30min in den Kühlschrank, damit die Schokolade fest wird; fertig – guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Pralinen sind fruktosefrei, laktosefrei und glutenfrei.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Patty
    15. Juli 2015 at 12:43

    Ach du meine Güte sieht das lecker aus. Muss ich unbedingt mal testen! Ich glaube zwar nicht, dass die Pralinen bei mir so lecker aussehen werden, aber schmecken tun sie sicher super 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

Leave a Reply