Cookies Dessert/Snack fruktosearm laktosearm vegan

Crunchy Vegan Chocolate Chip Pumpkin Cookies

Hallo meine Lieben!

Wer liebt keine Cookies? Und besonders welche mit Schokolade ..

Sie sind als nachmittaglicher Snack zu Tee oder Kaffee, oder zum Mitnehmen für Uni, Schule und Arbeit einfach perfekt – und neidische Blicke vom Sitznachbarn sind da vorprogrammiert hahah

Knusprig, süß und wunderbar lecker – so gehören Cookies und so schmecken sie jedem!

Besonders diese hier sind super! Durch das Kürbispüree und das begegebene Zimt werden sie wunderbar herbstlich und stimmen einen auf die gemütliche Tee- und Kaffezeit ein! Verwendet ihr zusätzlich noch die Stevia-Zucker Mischung von SweetFamily enthalten sie sogar noch recht wenig Kalorien und kommen den gesunden Cookies gefährlich nahe. Zu schmecken ist die gesunde Note hierbei allerdings nicht. Sie schmecken den perfekten, gekauften Cookies zum Verwecheln ähnlich.

Wer jetzt denkt, dass es ja unmöglich ist, DIE Originial Cookies aus dem Laden nachzumachen und sie genauso knackig hinzubekommen, der täuscht sich. Cookies machen kann eigentlich jeder, denn die Zusammensetzung und der Mengenanteil von Zutaten entscheidet schlichtweg über deren Konsistenz und Geschmack:
Wollt ihr das Ganze etwas saftiger und chewy? -> mehr Milch oder hier z.B. mehr Kürbispüree hinzufügen.
Für knusprige Cookies Backzeit verlängern oder ganz einfach: meinem unten angegebenen Rezept folgen!

Also, schnell alle Zutaten besorgen, zusammenmischen, kneten, formen und ab geht es in den Ofen!

Viel Spaß!

vegan laktosefrei fruktosearm zuckerarm

IMG_8646

Was du für 15 Cookies benötigst:

  • 100g Kürbispüree
  • 50g flüssiges Kokosöl
  • 180g Dinkelvollkornmehl
  • 20g Kokosmehl (erhälst du bei Budni, dm, oder jedem größeren Drogeriemarkt)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 50g Agavendicksaft oder Reissirup (für eine nicht vegane Version kannst du auch Honig verwenden)
  • 100g Zucker-Stevia Mischung von SweetFamily (oder 100g normaler Zucker)
  • 30g Mandelmus
  • 1-2 händevoll vegane Schokodrops Zartbitter

Zubereitung:

  • Dinkelvollkornmehl, Kokosmehl, Backpulver, Zimt, Stevia-Zucker Mischung vermischen
  • In einer anderen Schüssel Kürbispüree, verflüssigtes Kokosöl, Mandelmus und Agavendicksaft/Reissirup verquirlen
  • Mischungen mit einer Gabel kombinieren, Schokodrops untermischen
  • Teig 20min ruhen lassen, Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Teig mit der Hand in kleine Bällchen formen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech leicht andrücken
  • Mit dem ganzen Teig so fortfahren
  • alles für ca.15min in den Ofen oder bis Cookies oben leicht bräunlich sind
  • Fertig – guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Cookies sind vegan und laktosefrei. Verwende hierfür keinen Honig als Süßungsmittel und vegane Schokodrops oder vegane geraspelte Schokolade!

Für eine fruktosearme Variante unbedingt Reissirup verwenden. Anstatt der Stevia-Zucker Mischung kannst du hier auch Traubenzucker verwenden, ich würde die Menge jedoch um ca. 50g erhöhen da dieser Zucker eine geringere Süßkraft besitzt. Kürbispüree ist sehr gering mit Fruktose besetzt.

You Might Also Like

No Comments

  • Reply
    akiswonderland
    29. Oktober 2015 at 1:21

    Die sehen ja toll aus!

  • Reply
    mcnaddl
    30. Oktober 2015 at 12:03

    kann es nicht oft genug erwähnen, aber du hast echt Talent für food photography ! sieht alles so toll aus und sehr leckere Rezepte

    • Reply
      marisastable
      30. Oktober 2015 at 12:40

      oh danke du bist ja süß ! dass freut mich so zu hören !:))

Leave a Reply