fruktosearm glutenfrei histaminarm laktosearm Lunch/Dinner Pasta vegetarisch zuckerfrei

Creamy Pumpkin Soup Pasta with Roasted Walnuts, Feta and a Balsamico drizzle

Endlich komme ich auch wiedermal dazu mein Mittagessen zu posten. Frühstück war in letzer Zeit schlichtweg einfacher. Wenn man ständig unterwegs ist, nur kurz zuhause reinschneit um sich was zu essen zu machen, bleibt meistens keine Zeit noch alles ordentlich anzurichten und abzulichten. Dazu kommt, dass das Licht jetzt immer schlechter wird. Konnte ich im August noch unkomplziert mein Abendbrot um 19uhr, manchmal auch um 20Uhr fotografieren, geht das mittlerweile nicht mehr.

Ich hatte schon überlegt mir Softboxen oder ähnliches zu kaufen, aber ich bin kein Fan von unnatürlichem Licht und bleibe daher noch bei der altmodischen Variante.

Nichtsdestotrotz war heute wie gesagt mal wieder etwas mehr Zeit. Meine Mama hatte ursprünglich eine Kürbissuppe fürs Mittag geplant. Da ich Suppen pur aber nicht so gerne mag, habe ich sie etwas angedickt und als Soße für Spaghetti genommen. Kombiniert mit ein paar angerösteten Walnüssen, Fetakäse und cremigen Balsamico obendrauf: ein wahrer Herbsttraum!

Die Hauptzutat hierbei? KÜRBIS! Niemand sollte das im Herbst missen. Denn der Kürbis ist für jedermann was. Ob herzhaft oder süß, Kürbis kann man überall einsetzen, heute als Soße und morgen vielleicht in Gebäck? Mal sehen ..

Erstmal hier für euch das Rezept:

Die Suppe ist: ✓ histaminarm ✓ fruktosearm ✓ laktosefrei ✓ vegetarisch ✓ glutenfrei

IMG_8121

Für die Kürbissuppe für 4 Portionen (auch ohne Nudeln lecker):

  • 750g Hokkaidokürbis
  • 3 Möhren
  • 1 Kartoffel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,5l Gemüsebrühe
  • 1 ‚Daumen‘ Ingwer
  • optional: 2 EL (laktosefreie) Sahne
  • Salz, Pfeffer, etwas geriebene Muskatnuss
  • optional: 1 Zwiebel (ich versuche meine Einnahme von Histamin einzuschränken, vertrage zudem Zwiebeln nicht besonders, deswegen fällt sie bei mir häufig weg. Für etwas mehr Geschmack könnt ihr sie aber gerne dazugeben!)

Zubereitung:

  • Kürbis waschen, in der Hälfte teilen und entkernen. Anschließend würfeln.
  • Kartoffeln, Ingwer und Möhren (+ggf. Zwiebel) waschen und schälen und klein schneiden.
  • Olivenöl in einen Topf geben, erhitzen und die Möhren und Kartoffeln (+Zwiebeln) darin andünsten. Gemüsebrühe dazugeben und nun den geschälten Ingwer und den gewürfelten Kürbis dazugeben. Alles aufkochen lassen und zugedeckt für ca. 20-25min auf niedriger Hitze garen lassen.
  • Suppe pürieren, die Sahne unterrühren und Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken; fertig – guten Appetit!

Für das Pastagericht wird zusätzlich benötigt:

  • xg Spaghetti/Nudeln (Menge hier nach Belieben)
  • Walnüsse
  • Fetakäse
  • cremiger Balsamicoessig
  • evtl. 1 TL Speisestärke zum Verdicken der Suppe

Zubereitung:

  • Pasta kochen, Walnüsse in einer Pfanne anrösten, Feta würfeln.
  • Pasta abgießen und in eine Pfanne geben. Mit Kürbissuppe begießen und erhitzen.
  • Speisestärke mit etwas Wasser vermengen und in der Pfanne unterrühren (nur wenn die Suppe noch zu flüssig sein sollte!)
  • Pasta auf Tellern anrichten, mit Nüssen, Feta und Balsamico überträufeln; guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Suppe ist histaminarm (verwende dafür keine Zwiebel!), laktosefrei (Sahne auslassen oder durch eine laktosefreie ersetzen), glutenfrei, vegetarisch und fruktosearm (Kürbis ist für Fruktoseintolerante für die Dauerernährung so gut wie unbedeutend, verzichten sollte man darauf in der Karenzphase).

Das gesamte Menü enthält Histamin (Walnüsse), Laktose (Fetakäse) und Gluten (Pasta).

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply