Allgemein Cookies Dessert/Snack

Chocolate-Snowball-Cookies

-Scroll down for the English Recipe!-

Hallo meine Lieben,

wie schnell die Zeit doch wieder verging. Nun haben wir schon den ersten Advent! Jedes Jahr bin ich auf’s Neue verwirrt, dass das erste Lichtlein brennt, obwohl doch noch gar nicht Dezember ist- aber naja, die Weihnachtszeit beginnt jetzt wohl wirklich offiziell!

Um die schönste Zeit des Jahres gleich richtig einzuleuten, starten wir mit Keksrezept #3 – yay.


Da hier in Bonn leider immer noch kein Schnee gefallen ist, habe ich mir diesen eben ganz fix selber ins Haus geholt. Zwar nicht so eisig kalt wie der Echte, dafür aber umso süßer in Form von: Chocolate-Snowball-Cookies!
Diese bestehen aus einem leckeren Brownieteig mit einer soften Noughatfüllung. Die habe ich per Hand in den Teig geschummelt, als ich diesen jeweils zu kleinen Bällchen geformt habe. Schließlich wurden die Schokokugeln in gaaaaaanz viel Puderzucker gerollt und dann ab im Ofen ausgebacken.

Mir schmecken sie am besten zu einem leckeren Tee am Nachmittag oder zwischendurch als kleiner Motivationssnack in der Uni – hihi. Denn auch wenn sie den Schnee hier nicht vollkommen ersetzen können.. versüßen tun sie mir die kommenden Tage allemal 😉

Ich hoffe ihr habt noch einen schönen ersten Advent! Ich werde diesen noch bei meiner Familie hier in der Lüneburger Heide genießen, bevor es heute Abend zurück nach Bonn geht.

Liebste Grüße, xoxo Marisa


 

Rezept: Chocolate-Snowball-Cookies

Was du für ca. 12 Cookies benötigst:
  • 80g Zartbitterschokolade
  • 30g Kokosöl oder Butter
  • 15g Agavendicksaft
  • 15g Xucker Light (oder Zucker)
  • 1 Ei
  • 1 EL Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 90g (Dinkel- oder Weizen-) Mehl

Für die Füllung: ca. 20 Noughat (vorher ins Wasserbad legen, dann wird er flüssiger und lässt sich einfacher in die Kugelmitte geben)
Für’s Topping: ca. 5 EL Puderzucker

Zubereitung:
  1. Schmelze die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl bzw. der Butter in einem Wasserbad.
  2. In eine Rührschüssel umfüllen und kurz abkühlen lassen.
  3. Agavendicksaft, Xucker und Ei unterrühren.
  4. Backkakao, Backpulver, Salz und Zimt einrühren.
  5. Zum Schluss das Mehl dazugeben und den Teig kräftig kneten.
  6. In Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  7. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Mit den Fingern walnussgroße Stücke vom erhärteten Teig abreißen und mit den warmen Fingern zu einer Kugel rollen (der Teig ist ziemlich hart geworden, knetest du ihn aber ein wenig, wird er wieder weicher)
  9. Ca. 12 walnussgroße Kugeln formen, in jede mit dem Finger ein Loch bohren und mithilfe eines Löffels oder Messers ca. 1-2 Messerspitzen Noughat geben. Das Loch mit etwas Teig schließen und die Kugel wieder rund rollen.
  10. Jede Kugel anschließend in Puderzucker wälzen.
  11. Alle Kugeln mit leichtem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  12. Für 15 Minuten ausbacken. Kurz abkühlen lassen, nochmals in Puderzucker rollen; fertig!
  13. Guten Appetit!


 

English Recipe: Chocolate-Snowball-Cookies

What you need for approx. 12 cookies:
  • 80g dark chocolate
  • 30g coconut oil or butter
  • 15g agave syrup
  • 15g sugar
  • 1 egg
  • 1 tbsp raw cacao powder
  • a pinch of salt
  • 1/2 tsp cinnamon
  • 1 tsp baking powder
  • 90g all-purpose flour

For the filling: approx. 20g noughat
For the topping: powder sugar

How to:
  1. Melt chocolate togehter with the coconut oil/butter.
  2. Fill both in a big bowl and let cool down for 2 minutes.
  3. Add agave syrup, sugar and egg.
  4. Stirr in the cacao powder, salt, cinnamin and baking powder.
  5. Give the flour to your mixture and mix until combined. Knead dough with your hands.
  6. Roll the dough into plastic wrap and store for 1 hour in your refridgerator.
  7. Take out the dough and preheat your oven to 180 celsius.
  8. Form approx. 12 balls with your hands (the dough will be really hard in the beginning but if you knead the dough by hand it will soften after a while if you have warm fingers 😉 )
  9. Press a hole in each ball and carefully fill in some noughat. Cover the hole and form the dough into a ball again.
  10. Roll every ball into lots of powder sugar and lay them on a baking tray which is covered with baking paper.
  11. Bake for approx. 15 minutes. Roll the balls in powder sugar again, let them cool down, and ENJOY!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Für eine laktosefreie Version, laktosefreie Schokolade und statt Butter, das Kokosöl verwenden.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply