Breakfast Dessert/Snack laktosearm Other Treats Others to try vegan

Chocolate Dipped Vegan Mini Apple Pie Bread Rolls

Was gibt es besseres als selbstgebackenes frisches Brot oder morgens leckere Brötchen?

Gar nichts, daher dachte ich mir, es wird mal wieder Zeit dafür. Besonders jetzt im Herbst, wo meine Backliebe noch größer wird. Ich liebe es mich abends, wenn es früh dunkel wird, in die Küche zu stellen und zu backen!

Mal ganz davon abgesehen, nervt es im Sommer extrem, wenn die schöne Sahnetorte nur bei einem Schritt nach draußen in sich zusammen sackt. Die kältere Jahreszeit hat somit auch ihre Vorteile: ‚Late Night Baking‘ und alles vor dem warmen Kamin mit einem heißen Kakao oder Tee auffuttern.

Genauso ergeht’s mit diesen Apfelzimtbrötchen. Zimt und Äpfel sind ein Muss im Herbst und so werden sie auch hier großzügig verwendet. Die Minibrötchen sollten ursprünglich mal Zimtrollen werden, da mein Teig nicht fest genug war, wurden sie einfach umfunktioniert. Ich esse sie gerne als kleinen Snack ziwschendurch oder eben zum Frühstück pur oder mit Butter oder einem süßem Aufstrich wie Nutella, Honig ..

Da kann jeder das Beste für sich selbstrausfinden, und kreativ werden! Guten Appetit 🙂

vegan laktosefrei ( fruktosearm – siehe Tipps)

IMG_8082

Was du für ca. 10 Minibrötchen benötigst:

Für den Teig

  • 250-300g Mehl
  • 180ml Reismilch (kann durch jede Beliebige ersetzt werden)
  • 2 TL flüssiges Kokosöl (oder z.B. Pflanzenmagarine)
  • 4 TL Zucker (kann durch ein alternatives Süßungsmittel ersetzt werden)
  • 1 EL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Für die Füllung+Schokoladenumrandung:

  • ca. 50g Zucker (oder auch hier ein altern. Süßungsmittel)
  • 2 TL Zimt
  • ca. 3 EL Pflanzenmagarine
  • 150g (vegane/laktosefreie) Vollmilch- oder Zartbitterschokolade
  • 1 Apfel

Zubereitung (ohne Hefe):

  • Trockenhefe in die lauwarme (!) Milch geben und ca. 10min stehen lassen. Restlichen Zutaten dazu mischen, sodass ein fester, gut knetbarer Teig entsteht. Die Menge des Mehls kann hier variieren.
  • Den Teig auf eine gut bemehlte Fläche geben und ca. 3-5 min gut durchkneten. Wenn du deinen Finger dann leicht auf den Teig drückst sollte dieser von selbst ‚zurückspringen‘. Kurz ruhen lassen und anschließend ausrollen.
  • Mit den 3 EL flüssige Pflanzenmagarine den Teig bestreichen
  • 50g Zucker mit Zimt vermischen, über Teig streuen. Apfel waschen und sehr klein würfeln. Ebenfalls über den Teig streuen
  • Teig in ca. 10 Streifen schneiden und aus jedem Streifen ein rundes Brötchenformen (wessen Teig hier festgenug ist, kann die Streifen auch zu Zimtrollen aufrollen)
  • Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort 30-40min gehen lassen – sie sollten sich in ihrer Größe in dieser Zeit ca. verdoppeln
  • Brötchen für ca. 40min in den Ofen geben.
  • Herausnehmen, und mit geschmolzener Schoki umranden – fertig; guten Appetit!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Brötchen sind vegan und laktosefrei.

Für eine histaminarme Variante, kannst du versuchen die Hefe wegzulassen. Die Brötchen fallen dann allerdings etwas kleiner und weniger fluffig und luftig aus.

Für eine fruktosearme Variante: einfach weniger Apfel, und 2 EL Traubenzucker unter die Zucker-Zimt Mischung geben.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply