Aprikosen Mandel Bliss Balls

Apricot Almond Bliss Balls – scroll down for the English Recipe

Hallo meine Lieben,

habt ihr schon mal was von „Bliss Balls“ gehört? Sie sind auch bekannt unter „Energy Balls“ oder wenn ihr es ganz einfach haben wollt: selbstgemachte, gesunde Snackpralinen.


Zurzeit liebe ich es, diese kleinen Bliss Balls zu machen. Sie sind perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch, super gesund, geben Power und schmecken dazu noch umwerfend! Noch dazu könnt ihr bei den Zutaten wunderbar variieren, sodass sie nie wirklich langweilig werden.

Die Basis besteht meistens aus Datteln. Diese sind zwar recht kalorienreich und zuckerhaltig, aber keineswegs ein „Dickmacher“. Ganz im Gegenteil, sie gehören zu den gesündesten Trockenfrüchten. Aufgrund ihres hohen Anteils an vielen Vitaminen und Mineralstoffen sind sie ideal gegen Eisen- und Kaliummangel, verdauungsfördernd, gut für’s Nervensystem, arm an Fett und stillen sogar den Hunger auf Süßes. Genug Gründe also, um diesen kleinen Früchten mal eine Chance zu geben!

Die Datteln püriere ich dann in einem leistungsstarken Mixer meistens mit einer Nusssorte meiner Wahl. Dies können Walnüsse, Haselnüsse, Cashewkerne oder wie in meinem Fall Mandeln sein.
Dadurch erhaltet ihr eine klebrige süße Masse – eure Basis also.

Nun könnt ihr kreativ werden und hinzufügen, wo immer ihr Appetit drauf habt. Ich liebe es zum Beispiel Backkakao unterzumixen, da der Teig dann suuuuper schokoladig wird!
Oder ich gebe nochmal eine andere Sorte Nüsse hinzu, die dann nicht komplett gemahlen werden, sondern noch stückiger sind. So erhaltet ihr einen tollen Crunch.

Bei dem heutigen Rezept habe ich mich für getrocknete Aprikosen, Kakaonibs und gehackte Mandeln entschieden. Außenrum kam noch eine leichte Zimtschicht.

Alles miteinander verknetet, habe ich den Teig schließlich zu keinen Bällchen geformt. Entstanden sind so leckere kleine Bällchen, die man immer und überall mithinnehmen kann -yummm!

Die Aufbewahrung ist auch nicht schwer: Abgedeckt im Kühlschrank, falls ihr sie lieber etwas kühler mögt, oder ansonsten einfach mit Frischhaltefolie bei Zimmertemperatur verwahren.

Sooo nun geht es aber endlich zum Rezept! Viel Spaß dabei 🙂

Xoxo, eure Marisa

Rezept: Aprikosen Mandel Bliss Balls

Was du für ca. 12 Bliss Balls benötigst:
  • 150g Datteln
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 50g ganze Mandeln
  • ca. 8 getrocknete Aprikosen (Trockenfrüchte)
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kakaonibs
  • warmes Wasser
Zubereitung:
  1. Die Datteln in einer großen Schüssel mit warmem Wasser ca. 10 Minuten einweichen
  2. In der Zwischenzeit: die ganzen Mandeln und die Aprikosen grob hacken. Mit den Kakaonibs zusammen beiseitestellen.
  3. Das Wasser abgießen und die Datteln in den Mixer geben.
  4. Die gemahlenen Mandeln hinzufügen und auf höchster Stufe zu einer glatten Masse pürieren. Ggf. musst du den Mixer ein paar Mal kurz stoppen, um die Reste von den Rändern zu schieben.
  5. Die Masse in eine Schüssel geben, und Kakanibs, Aprikose und Mandeln hinzugeben. Mit einer Gabel unterheben.
  6. Nun formst du mit den Händen aus dem Teig kleine Bälle
  7. Jeden davon in etwas Zimt rollen.
  8. Fertig! Guten Appetit!

English Recipe: Apricot Almond Bliss Balls

What you need for approx. 12 Bliss Balls:
  • 150g dates
  • 100g ground almonds
  • 50g almonds
  • approx. 8 dried apricots
  • 1 tsp cinnamon
  • 2 tbsp cacao nibs
  • warm water
How to:
  1. Give the dates into a bowl with warm water and let them soak for 10 minutes
  2. Meanwhile: Cut the almonds and the dried apricots into cubes. Combine with cacao nibs and set aside.
  3. Drain the water and give the dates into your food processor. Add the 100g of ground almonds
  4. Mix on high speed until you got a smooth, sticy dough. 
  5. Fill the dough into a bowl and add apricots, almonds and cacao nibs. Mix until incorporated.
  6. Form approx. 12 balls with your hands.
  7. Roll every ball into a little cinnamon.
  8. Enjoy!

Tipps für Intolerante/Allergiker:

Die Bliss Balls enthalten aufgrund all der Trockenfrüchte viel Fruktose. Sind aufgrund dessen aber auch gut für Diabetiker geeignet.

Die Bälle sind vegan, frei von raffiniertem Zucker, laktosefrei und glutenfrei.

Durch die Mandeln enthalten die Bälle auch viel Histamin. Wobei Mandeln noch zu den histaminärmsten Nüssen gehören.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.